Beiträge von AIC

    Mir ist die Auslegung beim Nachlass Remer doch etwas zu pingelig.


    Unstrittig ist ja wohl das es sich nicht um seine während des Krieges getragenen Orden und Auszeichungen handelte, weiterhin ist doch aber ebenfalls unstrittig, dass er diese Stücke nun für sich selbst - nicht zur Gewinnmaximierung bei einem späteren etwaigen Verkauf - originalen Ersatz beschafft hat. Diese wurde hier angeboten.


    ... Ich hätte mit der Provenienz überhaupt kein Problem. Andere Träger hatten 3 Stück - ist eines davon - weil vielleicht weniger getragen, weniger Wert oder zuordnenbar ? Das ist doch Quatsch ...


    Viele Grüße


    A.I.C.

    Was auch immer es ist, wie Du es auch immer nennen willst;

    Es soll natürlich starke Ähnlichkeit mit dem Jubiläums-Eichenlaub haben.

    Es wurde nicht auf einem solchen zeitgenössischen Werkzeug hergestellt, sonst sehe es so aus …

    Wann, auf welchem Werkzeug … wer weiß …


    Gut möglich das es von 1933 stammt. Praktisch 1908 + 25 = 150 + 25 = 175 Jahre diese Firma …

    Ich finde die Zahlen 25 entsprechen dem Zeitgeist-Design … könnte passen …

    Nur ne Theorie

    Zu Gallert habe ich in den Nachtjagdverlustlisten (auch Maschinenverluste mit Absprüngen) nichts gefunden.

    Jetzt wo wir so darüber sprechen, meine ich mich erinnern zu können, dass der eigene Abschuss mit Absprung groß im Flugbuch verzeichnet war - ich schätze so ein Eintrag über fast eine halbe Seite im Flugbuch …

    Zeitlich sollte das noch Mitte/Ende 1944 gewesen sein, so September/Oktober +X


    Gallert war wohl über den Verlust des Piloten nicht sehr erfreut, da er wohl ehrgeizig war und noch Großes vorhatte und gern bei seinem erfolgreichen Piloten geblieben wäre …

    Vielen Dank, das werde ich mit eingliedern 👍🏼😉

    Bei vorhandenem Flugbuch müsstest du ja wissen wer sein(e) Flugzeugführer war(en) bei seinen 9 Abschussbeteiligungen ?

    Den letzten Flugzeugführer konnte ich ermitteln. Und auch die damit wahrscheinlichen Abschussbeteiligungen.


    Das Flugbuch hatte ich nur einmal, ich glaube 1988, in der Hand - sorry da hab ich keinerlei detaillierte Erinnerung dran.


    Die vom Enkel erzählte Geschichte lautete so; dass er wohl mit einem späteren Eichenlauträger geflogen ist.

    Sie sind abgeschossen worden, wobei sich der Pilot verletzte und er einem neuen Piloten, seinem Letzten, zugewiesen, wurde.

    Daher stammt auch der bescheinigte Fallschirmabsprung.


    Ob die Geschichte zum Piloten stimmt vermag ich nicht zu sagen, die des Fallschirmabsprungs erscheint jedenfalls plausibel.


    Lent und Schnauffer waren die Helden vom Opa 😉

    Leider nein. Ich bekomme da im Moment überhaupt keinen Zugang mehr ... Glaub mir ich habe einiges versucht.


    Die Zeit wird es zeigen - ich bleibe jedenfalls immer dran.

    Diesen Beitrag habe ich grad erst entdeckt und aufgesogen ... ein absolut interessantes Thema !


    Ich möchte mal meinen leider einzigen Nachtjagt-Nachlass zeigen.

    Einigen dürfte er bekannt sein, hab ihn im SDA bereits gezeigt, für alle anderen viel Freude beim Anschauen ... ! ;)


    Der Nachlass kam genau so, mit beiden EK´s - gekauft vom Enkel - als Opa noch lebte ...

    Das Flugbuch existiert noch in der Familie, leider ist da im Moment kein herankommen - sonst hätte ich das natürlich gern wieder zusammengeführt.


    Viele Grüße

    A.I.C.


    img_0040.jpgimg_0038.jpgimg_0037.jpgimg_0036.jpgimg_0039.jpg

    Da hast du jedenfalls gut gepokert. :thumbup:

    Das mach ich ab und an auch wenn ich preislich das gefühl habe es hängt auf meiner Seite...

    Solltest du dich trennen wollen von den Stücken, sag bescheid ob bitte... Ich kann auch nen A-Kern liefern :)

    Ja eigentlich mache ich sowas nie, hab mich aber hinreißen lassen … gut gegangen ?


    Ich bin mir noch nicht sicher was ich damit anstelle, wenn sie wider Erwarten doch gehen müssen sag ich Dir gern Bescheid, grad das AWS ist ja in einem sehr guten Zustand.


    Mal abwarten, vielleicht sprechen Sie ja noch zu mir, wenn sie sich erstmal einen Moment in meiner guten Stube aufgewärmt haben … ??

    Vielen Dank für Eure Meinungen.


    Ja genau so hab ich sie Erworben, leider mit schlechten Bildern … nun kam ich etwas ins Zweifeln.


    Das Godet hab ich noch für gut, nur eben im schlechten Zustand gehalten. Weil Zarge an mehreren Stellen offen, aber zumindest der Kern sollte gut sein.


    Beim AWS war ich mir unsicher.


    Also Danke für die Hilfe. Nur beide Stücke sprechen irgendwie nicht zu mir … ich bin aber auch ganz klar ein Fan des A-Kerns von Wagner …

    So habe ich es verstanden. Keine Sorge.


    Natürlich ist es schöner wenn alle Zustimmung geben, manchmal ist das aber nicht so …


    In der Regel ist das beste diese Stücke beim Bierchen unter die Lupe zu nehmen und Argumente auszutauschen.


    Ich bin ja nicht unbelehrbar, halte aber eben dieses Stück hier tatsächlich für gut ?

    So Wirklich mag mir das Stück leider auch nicht gefallen. Besonders dieses extrem übertriebene Wagner Schild. Sämtliche Originalstücke die ich kenne habe so ein Schild nicht. Auch gefällt mir die Frontseite überhaupt nicht. Oder anders ausgedrückt genau so kenne ich die Vorderseite von den meisten Kooien die man regelmäßig im Netzt kaufen kann.


    Lg LC

    Das macht nichts.


    Ich vermute hier als wahrscheinlich, Handelsware von Wagner, diese haben sie lediglich gelabelt …


    Aber ich muss Dich ja auch nicht von der zeitgenössichkeit überzeugen oder dazu überreden. Mich kann man in der Regel auch nicht von einem getroffenen Bauchgefühl abbringen …

    Genau. Warum verwendet dann W&S dann unterschiedliche Plaketten bzw. beschriftet sie unterschiedlich?

    Finde ich fragwürdig.

    Nein finde ich nicht fragwürdig. Es gibt diese Plaketten in verschiedenen Ausführungen, auf unterschiedlichsten Orden & Ehrenzeichen.


    Vergleichbar der Schraube beim EK des „Deutscher Offizier-Verein Berlin“ da gibt es auch verschiedene Ausführungen, das ist nicht ungewöhnlich.