Beiträge von Panzerjagdkommando

    Ist er wirklich so überteuert?. Klar kein Kammerstück, aber Mannschaften und schön erhalten, etwas günstiger und ich würde selbst überlegen als "Nichtregimentsammler";). Koppelhaken abweichend, macht aber sonst stimmigen Eindruck.

    Dachte ich mir auch, finde den Preis ok wenn ich das Rgt. sammeln würde und in 10 Jahren kostet das Teil wieder ein gutes Stück mehr.


    Der Überzug für die Haube ist natürlich top. :thumbup:

    Feldherrnhalle in " " - hat das sonst schon jemand so gesehen?


    Ich würde den "Schmodder" von der Kreide aus den Buchstaben herauswaschen und nochmal mehrere Fotos davon machen. Der Schlagsatz scheint zumindest nicht von den bekannten Marken zu sein, was aber erstmal auch nichts heißen muss.

    die marken sind auf seite 98 in buch Die Erkennungsmarken der SS-Einheiten zu sehen. Alle 3 varianten. die kurze abstand zwischen 93 auf 100 mit 2verschiedenen stempelsaetzen kam mir auch speziell vor. Da kann man nur vermuten das die einheit mehr saetze hatte und parallel gestempelt hat damit vielleicht schneller geht mit mehr personal. Die markennummern haben den selben satz. waere aber nur meine vermutung.

    Ja darauf wird es hinaus laufen. Hoffentlich wurden dabei keine Fehler gemacht bei dem Wirrwarr.

    z,B. um genau die Unterschiede aufzuzeigen...gehört zum Hobby mMn

    Ja klar das sehe ich genauso - weswegen ich den Sinn des Themas nicht verstehe?


    Normalerweise möchte man ja auch irgendwie "erlernen" Originale von Nachfertigungen zu unterscheiden? Dafür ist das Forum ja da.



    Oder war das Thema gedacht als: "Zeit her eure Originalen Medaillen der Eisernen Division" ?


    Dann wäre es aber etwas unglücklich formuliert, da sich (für mich ) zu keinem Zeitpunkt diese Intension erkennen ließ. :/ dann entschuldigt bitte meine Frage.

    Und zahlen jedes Mal die Auktionsgebühren? 🤔

    weiß nicht wie das bei egun ist, aber ebay kann man auch eine Bewertung abgeben wenn der Kauf/Verkauf auf Wunsch abgebrochen wird. Gebühren werden dann auch erstattet. Hatte ich letztes Jahr ein paar Mal - weil irgendwelche Vollidioten mit PayPal zahlen wollten, obwohl ich es nicht angeboten habe und auch im Angebotstext darauf verwiesen habe....


    Die konnten mich dann bewerten und ich sie.

    Was heißt Bequemlichkeit, ich für meinen Teil war früher politisch aktiv und wir haben damals viele Zustände die heute herrschen schon damals vorausgesagt. Und was hat man damals zu hören bekommen ... wir würden spinnen, so schlimm wird es schon nicht usw.

    Was hat der Bürger hingegen gemacht? Weiter das gewählt was die Gesellschaft und das Land zu dem gemacht hat was es heute ist.

    Und warum soll ich dann heute, gerade bei dem politischen Klima und der Verfolgung die man als politischer Opposiotionist befürchten muss, meinen Arsch hinhalten?

    Die Bevölkerung möchte so eine Gesellschaft? Dann soll Sie die auch bekommen.

    Und das kann man auf sämtliche politische Diskussionen ummünzen, sei es Corona, Flüchtlinge, Klima usw.

    Und warum hat der Bürger/ die Gesellschaft weiterhin die gleichen gewählt, wollte nicht wahrhaben dass sich die Zustände verschlechtern werde- was etc etc .?


    Aus Bequemlichkeit.


    Warum solllte sich die Gesellschaft auf etwas anderes einlassen, solange für den Großteil alles gut läuft? Deswegen wird sich auch langfristig nichts ändern solange das Gros der Gesellschaft das bekommt was sie will. Ein - im Vergleich zum Rest der Welt - Luxusleben - es mangelt an NICHTS. (Außer einigen Tugenden)


    Erst wenn sich diese Zustände stark zum Negativen ändern würden, dann wird sich auch politisch etwas ändern - deswegen wird sich die Politik auch nicht verändern solange alles läuft und Geld da ist.


    Der Großteil der Bevölkerung ist anscheinend relativ zufrieden mit der Politik und wählt immer wieder die Gleichen. Solange dies so bleibt wird sich auch politisch nichts ändern - wozu auch? Man hat ja anscheinend doch genug Rückhalt und damit Bestätigung der Bevölkerung um immer wieder gewählt zu werden - also macht die Partei/Regierung es anscheinend richtig?



    In den USA sind es fast 50% die gegen den aktuellen Präsidenten waren - trotzdem regiert der Mann mit wenigen Stimmen Vorsprung. 50% sind dagegen, also die Hälfte der Bevölkerung die anscheinend niemanden interessiert. Bei uns ist es genauso - es zählen nur die Leute die die regierende Partei gewählt haben.


    Die Politik/Parteien machen es nicht jedem Recht - sondern nur deren Wählern (naja zumindest lässt sie es so ausschauen und wird dann wiedergewählt)




    Und daran wird sich nicht ändern - ich bleibe dabei, dass ein großer Grund die Bequemlichkeit ist, welche die Menschen einlullt. Andererseits kann ich es auch verstehen aus rein existenzieller Sicht - ich wähle die Partei welche mit Sicherheit gibt/verspricht. Und solange es FÜR MICH unter dieser Partei gut läuft und sich mein Lebensstandard nicht wesentlich verschlechtert - sehe ich auch keinen Grund jemand anders zu wählen. Wieso auch - es läuft ja - zumindest für mich.


    Das Gesamtbild interessiert niemanden. Solange ICH und MEINE Familie alles hat was WIR wollen.


    Und wenn es dann in der Coronakrise nötig ist, bestimmte Sachen zu tun bzw. nicht zu tun und sich einzuschränken, damit dann irgendwann diese Sachen wieder möglich sind - dann macht man es halt. Zwar ohne ein dienstfreudiges Gesicht - aber man tut es eben und denkt dabei so wenig wie möglich Wieso, weshalb warum - denn Denken ist nie gut - das macht nur depressiv und dann muss man wieder zum Arzt und neue Pillen holen.

    genug zu fressen,saufen und Unterhaltung hatten wir auch

    das hat nichts damit zu tun

    hier und jetzt ist eine ganz andere Situation

    ... ^^ ab dem Wort "solange" geht es um die heutige Zeit... ;)


    Solange es den Menschen in der heutigen Zeit nicht wesentlich schlechter geht, sprich sie Veränderung nicht am eigenen Leib zu spüren haben, werden sich die wenigsten auch dazu hinreißen lassen etwas ändern zu wollen. Bequemlichkeit ist König. "Lasst die anderen erstmal machen" usw.

    Achso, nette Geschichte - Ich hatte mal eines totgefahren welches interessant roch, ich kannte den Geruch, wusste aber nicht woran es mich erinnerte - habs dann gegoogelt ;) und Google hat Recht, es roch nach Maggi ^^