Militaria Fundforum

Militaria Fundforum (https://www.militaria-fundforum.de/index.php)
-   Original oder Fälschung Militaria allgemein (https://www.militaria-fundforum.de/forumdisplay.php?f=32)
-   -   Jungvolk Armbinde (https://www.militaria-fundforum.de/showthread.php?t=856935)

1933-1945 18.07.2018 21:22

Jungvolk Armbinde
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Hallo hätte gern ein paar Meinungen zu dieser Armbinde. besten Dank und Gruß

Falco 18.07.2018 23:26

Leider nix...

1933-1945 19.07.2018 00:05

Hallo Falco.

Könntest du da vlt etwas ins Detail gehen? Danke im voraus

Falco 19.07.2018 12:29

Die Dicke Vernähung der Rune ist typisch für Kopie Armbinden...War auch gerade Thema bei der SS-Flagge...

https://www.militaria-fundforum.de/s...62#post4389162
https://www.militaria-fundforum.de/s...light=Armbinde

1933-1945 19.07.2018 12:48

Also nur weil bei irgendeiner Kopie auch so vernäht wurde kann man doch nicht automatisch sagen das jedes Stück eine Kopie ist .Ich besitze zb Wimpel die hier und anderswo vorgestellt wurden und als zweifelsfreies original bestimmt wurden die genauso vernäht sind.

Krimschild 19.07.2018 13:10

Hallo,
also,das kann ich schier nicht glauben...
Bei 5 Themen hier im Forum ;)...
Fall's Du ein Beispiel zur Hand hättest:)...
Meine Meinung zur Armbinde kennst Du auch...
Erwähne doch mal die Umstände des Erwerbes dieser Armbinde...

Gruß Wolf

1933-1945 19.07.2018 13:19

Was kannst du nicht glauben ? Das einzige was du mir gesagt hast ist das mit der einen Naht am S ..und die 5 Themen drehen sich alle eben um diese eine Art der vernähung und eben das sehe ich so nicht ein diese Art gab es definitiv vor 45 und bei meiner speziellen Armbinde gab es keine Normen oder Vorschriften da es eine recht Frühe ist .Also bis auf das Argument das es bei Kopien auch diese Art der vernähung gibt hab ich noch nichts gehört was die Armbinde für mich schlecht macht.Alles andere uv Stoff etc sind völlig okay.Zu deiner Frage ich habe sie von einem anderen Sammler der sagt sie ist original .

Krimschild 19.07.2018 13:43

Hallo,
naaaaaaa :)
Ruhig Brauner :D...
Also...
Zur Sachlage 5 Themen...
Du erwähnst im Beitrag 5
"Ich besitze zb Wimpel die hier und anderswo vorgestellt wurden und als zweifelsfreies original bestimmt wurden die genauso vernäht sind"
Das veranlasste mich,auf Dein Profil zu gehen und mal zu schauen,ob denn ein paar nachlesbare Themen zu finden sind...
Leider musste ich feststellen,daß Du bisher nur 5 Themen verfaßt hast und 21 Beiträge verzeichnet sind,aber leider nur 8 zu finden,welche alle zu diesen 5 Themen von Dir verfasst worden sind...
Da ich nun für mich keinen Beweis Deiner Aussage finden konnte schrieb ich im Beitrag 6:
"also,das kann ich schier nicht glauben..."
Da ich die Armbinde ja schon gesehen habe schrieb ich Dir auch meine Bedenken zwecks der Vernähung verbunden mit der Bitte,diese Armbinde doch mal vorzustellen,was Du hiermit auch getan hast...
Vielen Dank dafür :)!!
Es geht doch darum,von vielen Sammlern die "faulen Eier" aus der eigenen Sammlung zu entfernen ;)...
Die gegenüber mir schon erwähnte "sichere Herkunft" entpuppt sich leider auch als Luftblase...
Der Erwerb von einem Sammler,mit dessen Hinweis"ist original" ist leider mitnichten eine "gesicherte Herkunft",welche bei Sammlern als unumstößlich anerkannt wird...
Wir wollen jetzt mal niemanden eine böse Absicht vorwerfen ;)...
Übrigens sind diese Armbinden ja wirklich nicht lange im Gebrauch gewesen...
Von mir bisher gesehene,welche vielleicht in die Richtung "original" tendieren waren bisher immer recht einfach in der Verarbeitung gehalten,also mehr die Type "Nähmaschine von Muttern"...

Gruß Wolf

PS.: Hier ist übrigens noch eine SS-Armbinde aus gleicher Kopie-Schmiede ;)
https://www.militaria-fundforum.de/s...d.php?t=857001

1933-1945 19.07.2018 14:09

Erstens bin ich ganz ruhig.Zweitens hab ich nirgendwo geschrieben das die besagten Wimpel von mir hier vorgestellt wurden.Also wirst du sie über mein Profil auch nicht finden.Drittens kann ich da gut mit leben wenn sich etwas als Kopie herausstellt aber bis auf die Aussagen das es diese Art der vernähng auch auf Kopien gibt,oder eben von dir nun ist zu aufwendig gearbeitet müsste von Liselotte Müller viel einfacher auf ihrer Heimnähmaschine gearbeitet sein hab ich immer noch nichts gehört was wirklich sachlich zu Echtheit oder nicht führt ;-) .Was die für mich gesicherte herrkunft bedeutet ist einfach nur das ich sie von jemanden habe von dem ich bisher immer einwandfreie Stücke bekommen habe.

1933-1945 19.07.2018 14:15

Nur Mal so am Rande was wäre denn eine gesicherte Herkunft ? Händler ..Erben..evt l der Träger ? Sobald jemand Kopie sagt war es das für das entsprechende Stück..nochmal ..sieht zu aufwendig gearbeitet aus oder die Naht gibt es auch auf Kopien sind nicht wirklich Dinge die mich jetzt Grad überzeugen..den Link von den wimpeln schicke ich dir gern per PN .damit du mir nicht noch mehr ich nenn es jetzt Mal Luftblasen unterstellst.Ich möchte nur nicht noch andere Leute hier reinziehen deshalb bitte per PN.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:24 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.