Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Fundforum > Detektoren und Technik > Sonstiges

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.03.2011, 12:06   #1
Einzelkind
 
Benutzerbild von Einzelkind
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: Ludwigsburg BaWü
Beiträge: 24
Standard Anfängerfragen

Hallo, ich lese hier schon lange mit und was ihr so erlebt und ausgrabt, fasziniert mich wahnsinnig.
Leider wohne ich in Sachsenheim ( nördl. von Stuttgart ) und ich denke aus dem 2.WK werde ich hier garnichts abgreifen können.
Aber es gibt ja auch antike Dinge, die es zu finden lohnt.

Welchen Detektor würdet ihr einem blutigen Beginner empfehlen?
Welchen Spaten? Gibt es vielleichtg in meiner Umgebung Orte die sich zu durchsuchen lohnen würde?
Wie sollte man beim Graben auf "Zuschauer" reagieren?
Wie reinigt man am besten gefunden "Metallgegenstände"?

Da ich mir wohl bald einen Hund zulegen werde, habe ich gedacht ich könnte ein neues Hobby ins Gassi gehen implementieren
Einzelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 12:52   #2
wksammler10
Sammelschwerpunkt Ausrüstung Wehrmacht / Heer
 
Benutzerbild von wksammler10
 
Registriert seit: 27.12.2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 2,255
Standard

Da hab ich auch schon mal ein ähnliches Thema dazu erstellt......

Hier mal der Link:

http://www.militaria-fundforum.de/sh...d.php?t=253543

mfg
wksammler10
__________________

SUCHE Ausrüstung der Wehrmacht ( Spaten, Nr gleiche Feldflaschen, gut erhaltene Kochgeschirre, Koppelschuh, Sturmpioniersachen, usw....)
wksammler10 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 12:54   #3
Amazukaze
Sammelschwerpunkt Koppelschlösser 1918-1945
 
Benutzerbild von Amazukaze
 
Registriert seit: 06.08.2007
Beiträge: 1,841
Standard

Hallo und willkommen im Forum! Erst mal kann mal überall in Deutschland Hinterlassenschaften der Kriegszeit finden, dazu muss es keinerlei Kampfhandlungen gegeben haben. Die meisten Sachen, die gefunden werden, wurden verloren oder weggeworfen. Ob und wie um Stuttgart herum lohnende Stellen existieren, weiss ich jetzt so nicht. Dazu lohnt allemal ein Besuch in der Bücherei oder beim Heimatverein. Diese reagieren gelegentlich etwas verschnupft auf Sondler, das sollte man vorerst vielleicht für sich behalten. Als Spaten reicht zum Anfang ein Klappspaten, da empfehle ich einen ehemaligen militärischen, die Camping-Dinger kann man, bis auf wenige Ausnahmen, vergessen. Als Sonde rate ich unter Vorbehalt zum ACE 150 /250, oder den ADX Geräten von XP, bekommt man gebraucht ab 150€. Unter Vorbehalt, weil ich Deine Bodenverhältnisse nicht kenne. Am besten mit Sondlern aus deiner Nähe Kontakt aufnehmen und mal nachfragen, was die so nehmen. Kauf nichts billiges, Seben etc, Du ärgerst dich hinterher nur. Viel Spass bei Deinem neuen Hobby!


P.S. Hund ist nie verkehrt.
__________________
Gruss Ama

Man kann einen Mann aus der Armee nehmen. Niemals aber die Armee aus dem Manne.
Suche: Koppelschlösser des III. Reiches
Amazukaze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 13:00   #4
Einzelkind
 
Benutzerbild von Einzelkind
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: Ludwigsburg BaWü
Beiträge: 24
Standard

Ace 250 liegt ja preisilich im absolut möglichen Bereich.
Der wird hier oft empfohlen. Boden ist hier halt oft Sandig bis Steinig.
Einzelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 13:18   #5
stefan1981
Sammelschwerpunkt S-Mine 35/44
 
Benutzerbild von stefan1981
 
Registriert seit: 03.11.2006
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 350
Standard

Hi.
Die meisen Funde die wir gemacht haben, lagen in den ersten 20-40cm. Momentan hab ich den ACE 150 und der reicht mir persönlich, da er diese Tiefe auch erreicht (je nach Gegenstand)oder auch tiefer geht. Da ich nicht sooo oft Sondle, bin ich voll zufrieden mit dem Teil. Auch bei uns in Franken ist es recht "mineralisch". Aber Probleme mit Störungen hatte ich noch nicht.

Grüße
Stefan
stefan1981 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 20:08   #6
Suchtrupp
 
Benutzerbild von Suchtrupp
 
Registriert seit: 12.06.2010
Beiträge: 660
Standard

Kombination Sonde + Hund kann ich mir nicht vorstellen, habe selbst Probleme mal 'nen Herz zufassen - kurzpause zumachen und dann mit meiner Digitalen SLR ein paar schöne Fotos zumachen, diese habe ich mir extra dafür gekauft. Als Detektor würd ich dir sofort 'nen XP empfehlen, falls das in deinem Preissegment liegt, liegen einfach Welten zwischen einem ACE und einem ADX, wobei der ACE auch nciht schlecht ist.
Suchtrupp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 00:06   #7
Einzelkind
 
Benutzerbild von Einzelkind
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: Ludwigsburg BaWü
Beiträge: 24
Standard

Habe mal Thomas "Eifelsucher" kontaktiert wegen Sondenempfehlung.

Wie sollte man auf zuschauer reagieren? Ist ja nicht ganz legal das ganze
Was wenn man Mun findet oder sogar Überreste? Werde ich angezeigt trotzt Meldung weil ich da nicht buddeln durfte?
Mit was reinigt man am besten Münzen und sowas? Lese hier oft was von Ultraschallbädern?
Einzelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 00:32   #8
wksammler10
Sammelschwerpunkt Ausrüstung Wehrmacht / Heer
 
Benutzerbild von wksammler10
 
Registriert seit: 27.12.2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 2,255
Standard

Zitat:
Zitat von Einzelkind Beitrag anzeigen
Habe mal Thomas "Eifelsucher" kontaktiert wegen Sondenempfehlung.

Wie sollte man auf zuschauer reagieren? Ist ja nicht ganz legal das ganze
Was wenn man Mun findet oder sogar Überreste? Werde ich angezeigt trotzt Meldung weil ich da nicht buddeln durfte?
Mit was reinigt man am besten Münzen und sowas? Lese hier oft was von Ultraschallbädern?

So wie ich das weiß darf man in einigen BL gar nicht sondeln und in anderen wieder nur mit Genehmigung.
Aber wo kein Kläger da kein Richter
Mun würde ich an deiner Stelle ganz schnell wieder verbuddeln bei überresten und Erkennungsmarken die deutsche Krigsgräberfürsorge kontaktieren. kann ja auch anonym sein. Die kümmern sich dann schon drum.

mfg
wksammler10
__________________

SUCHE Ausrüstung der Wehrmacht ( Spaten, Nr gleiche Feldflaschen, gut erhaltene Kochgeschirre, Koppelschuh, Sturmpioniersachen, usw....)
wksammler10 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 11:57   #9
Einzelkind
 
Benutzerbild von Einzelkind
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: Ludwigsburg BaWü
Beiträge: 24
Standard

Also empfohlen wurde mir jetzt schonmal in einem sehr netten Gespräch der Tesoro Cibula SE oder der XP ADX 150 und GMAX2.

Dann lese ich mich schon den ganzen Tag ein und bin etwas schockiert.

http://www.denkmalpflege-bw.de/filea...aubgraeber.pdf

Sondler sind doch keine Verbrecher??? Wenn ich jetzt einfach in Wald X renne, welcher nirgends als Fundstelle gekennzeichnet ist und ich dort was finde, was Archäologisch von wichtigkeit ist, würde ich das natürlich melden. Nehmen wir aber mal an ich fände eine Münze oder ein KVK, mal ganz ehrlich das hätte doch im Leben kein anderer Gefunden.

Was soll das also? Ich würde diese Hobby gerne machen, habe nun aber auch etwas Angst 250.000 piepen abzudrücken wenn ich mal erwischt werde. Ich meine ich will ja nicht irgendwo Sondeln, wo ich weiß das dort Ausgrabungen sind und hier mal Kelten gelebt haben.
Einzelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 00:35   #10
Rabenheck
 
Registriert seit: 26.09.2004
Beiträge: 376
Standard

Das ist wohl eine Sache die du mit dir selbst ausmachen mußt,
da kann dir keiner bei helfen.
Rabenheck ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.