Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria bis 1918 > Blankwaffen bis 1918

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.06.2018, 17:15   #21
Sleepwalker
MFF Experte für Bajonette
 
Benutzerbild von Sleepwalker
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 12,116
Standard

das ist schon mehr als Flugrost. Sind ja noch Narben da. Da wurde etwas geschliffen
__________________
Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
- Und ich bin kein Verkaufsberater -
Sleepwalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2018, 17:52   #22
AndyB
MFF Experte für Bajonette
 
Benutzerbild von AndyB
 
Registriert seit: 27.05.2005
Ort: Slowakei
Beiträge: 4,088
Standard

Am ersten Stueck von 98/05 der identische abnahme hat wie Zimmerit, sollte man am klingen ruecken gucken, vielleicht sind es beide Stuecke die nicht gestempelt wurden, das ricasso sieht aber wie beschliffen, frage ist da eine vernickelung am klinge? Die inspektor stempel sind sehr nah am Erfurt herstellung vor 1908, kann sein das S98/05nA, wurde von aA ueberhollt.
a.g.Andy

Geändert von AndyB (03.06.2018 um 17:59 Uhr)
AndyB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2018, 18:01   #23
AndyB
MFF Experte für Bajonette
 
Benutzerbild von AndyB
 
Registriert seit: 27.05.2005
Ort: Slowakei
Beiträge: 4,088
Standard

Das andere Stueck koennte auch Erfurt sein, B inspector stempel wurde da in 1909 benutzt, an blanke klinge wo keine rost war ist die stempelung besonders die Krone schwach zu sehen, nach verrosten und chemischen reinigung und schleiffen da blieben keine Reste, ich wuerde bessere Detaile machen, rechte ricasso mit Lupe inspizieren, und die stempel mit Carter Buch begleichen wollen . a.g.Andy

Geändert von AndyB (03.06.2018 um 18:04 Uhr)
AndyB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2018, 19:42   #24
Sleepwalker
MFF Experte für Bajonette
 
Benutzerbild von Sleepwalker
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 12,116
Standard

Die Mutter zum Haltestift war losgedreht und ist noch nicht ganz draufgedreht.
__________________
Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
- Und ich bin kein Verkaufsberater -
Sleepwalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2018, 19:49   #25
98/05
 
Registriert seit: 17.03.2010
Beiträge: 199
Standard

Hey Andi,
die Klinge ist nicht vernickelt, und außer meinen Fingerabdrücken erkenne ich da keine Überarbeitungsspuren. Meiner Meinung nach war da nie eine Herstellermarke drauf.
Gruß
98/05
98/05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2018, 20:20   #26
Sleepwalker
MFF Experte für Bajonette
 
Benutzerbild von Sleepwalker
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 12,116
Standard

Hallo,

also die Bearbeitungsspuren vom Schleifen auf der Klingenwurzel sind sehr deutlich zu erkennen. Da wurde schon recht viel Material abgetragen. Das erkennt man besonders an den Rändern. Darüber hinaus sieht man auch grobe Schleifspuren.

Man erkennt dennoch einen Bogen der Krone vom Herstellerlogo von Erfurt (Bild 1 etwa mittig im Kreis.

das du Vernickelung drauf ist würde ich auch nicht ausschließen.


Grüße
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg image1.jpg (292.7 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg image.jpg (294.9 KB, 25x aufgerufen)
__________________
Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
- Und ich bin kein Verkaufsberater -
Sleepwalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2018, 20:36   #27
Sleepwalker
MFF Experte für Bajonette
 
Benutzerbild von Sleepwalker
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 12,116
Standard

Das Stück von Ulane dürfte mal stärker angerostet gewesen sein.

Es wurde wohl aus einer Mischung aus Metallreiniger und Schleifmitteln entrostet.

Man erkannt noch einen leichten grauen Überzug von der Phosphatsäure auf dem Metall. Die Narben sprechen dafür, dass das Stück an manchen Stellen stärker angerostet war.

Das Gewinde der Schraube oben ist noch rostig während die Schraube blank ist.

Am Griffkopf und der Parierstange erkannt man meiner Ansicht nach, dass beim Entrosten mit einer Feile oder Schleifpapier nachgeholfen wurde... man sieht deutlich die Riefen.

Zum Reinigen wurde nach meiner Einschätzung der Haltestift und die Mutter entfernt... sie ist noch nicht ganz wieder drauf gedreht.

Auch auf der Klinge erscheint es mir, dass geschliffen wurde. U.a. Rändern ist es etwas abgeflacht, was beim Schleifen schon mal passieren kann.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC02935.JPG (71.4 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC02939.JPG (77.7 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC02940.JPG (74.1 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC02937.JPG (71.2 KB, 19x aufgerufen)
__________________
Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
- Und ich bin kein Verkaufsberater -

Geändert von Sleepwalker (05.06.2018 um 20:36 Uhr)
Sleepwalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 18:02   #28
AndyB
MFF Experte für Bajonette
 
Benutzerbild von AndyB
 
Registriert seit: 27.05.2005
Ort: Slowakei
Beiträge: 4,088
Standard

Fuer S98/05nA hat SW recht da ist wohl rest der Krone, und wenn es von dem jahr stammt wie gesagt also Erfurt vor 1908 musste es alter Art sein das im Krieg ueberhollt wurde zu neuer Art, das heisst da wurde noch im krieg geschliffen, spaeter vielleicht noch weiter geputzt, sichtbar am klinge die poliert ist und knauf sieht wie geblaeut. Sollte man die rechte ricasso leicht puzten und einoelen und dann von angle fotografieren.
Das andere Stueck wurde schon ordentlich geputzt von Rost, sichtbar an einigen teilen alle schrauben von griffschallen und haltestift wurden geloest und das metall gereinigt.a.g.Andy

Geändert von AndyB (06.06.2018 um 18:05 Uhr)
AndyB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 21:06   #29
98/05
 
Registriert seit: 17.03.2010
Beiträge: 199
Standard

Hallo, ihr beiden. Ich werde euch wohl auch nicht mit hundert Bildern überzeugen können das an dem Teil keine größeren schleifarbeiten stattgefunden haben, sei's drum. Aber das das Teil von Erfurt sein soll ist definitiv falsch. Hier mal eines mit den selben Abnahmen auf dem Griffende.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg image.jpg (298.0 KB, 18x aufgerufen)
98/05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 21:12   #30
98/05
 
Registriert seit: 17.03.2010
Beiträge: 199
Standard

Und nun der dazu gehörige Hersteller. Ich habe von CITO CITO-cöln insgesamt sechs und alle mit denselben Abnahmen am Griffende. Von Erfurt ein paar mehr. Ich lade euch Beide gerne zu mir nach Hause ein zwecks Überprüfung
Gruß
98/05
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg image.jpg (289.6 KB, 18x aufgerufen)
98/05 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.