Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria bis 1918 > Blankwaffen bis 1918

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.06.2018, 17:19   #1
Lemmy
 
Benutzerbild von Lemmy
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 5,440
Standard Degen von Hörster mit Ätzung , aber welcher ?

Hallo Sammler ,

könnt Ihr mir mal was zu diesem schönem Degen sagen .... was für einer , original & Wert ?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P6230622_(1600_x_1200).jpg (118.5 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg P6230623_(1600_x_1200).jpg (101.9 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg P6230625_(1600_x_1200).jpg (63.8 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg P6230626_(1600_x_1200).jpg (143.9 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg P6230627_(1600_x_1200).jpg (148.7 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg P6230628_(1600_x_1200).jpg (131.8 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg P6230629_(1600_x_1200).jpg (140.8 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg P6230630_(1600_x_1200).jpg (114.8 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg P6230631_(1600_x_1200).jpg (136.5 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg P6230633_(1600_x_1200).jpg (72.5 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg P6230634_(1600_x_1200).jpg (145.5 KB, 23x aufgerufen)
__________________
Danke & Gruss,Thomas
Tauschecke
Für die Nichtsupporter
wutah@arcor.de
Lemmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2018, 18:47   #2
RoterJaeger25
 
Benutzerbild von RoterJaeger25
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Österreich
Beiträge: 705
Standard

Sieht fast aus wie ein Italienischer Kavallerie Offiziersdegen M1888, der hat allerdings eine Spange weniger am Korb. Der Griff spricht auf jeden Fall für italienisch würde ich sagen. Originalität kann ich leider nicht einschätzen, andere italienische Säbel/Degen bewegen sich meiner Beobachtung nach, sofern nichts Besonderes daran ist, zwischen 100 und 200€.

Gruß Jakob
__________________
Suche laufend österreichische Säbel mit Doppeladler-, Georgs-, oder Barbarakorb, Säbel mit Ausmusterungs-, Geschenk-, oder Damastklingen, schöne Mannschaftssäbel, Säbel der Landwehr-Gebirgstruppe, höhere Orden und Ehrenzeichen, Kopfbedeckungen und Uniformen der k.u.k. Monarchie
RoterJaeger25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2018, 19:25   #3
Koppel
 
Benutzerbild von Koppel
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: Mittelfranken/ Gau Fr.
Beiträge: 2,948
Standard Säbel

ist Argentinien!
Koppel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2018, 22:05   #4
piedmont
 
Registriert seit: 11.05.2016
Ort: USA
Beiträge: 929
Standard

Ich erkenne sofort diesen Säbel weil ich viele Beispiele dieses berühmten Säbels in meiner Sammlung hatte:

M1902 Army Officers Dress Saber.

Die ovale Ätzung mit den Sonne und Adler ist kein Wappen Argentinas. Es ist irgendein U.S. Army Divisions-Wappen, vermutlich das Wappen der 40th Infantry Division a.b.a. "Sunshine Division" aber ich bin kein Experte von Einheitswappen der U.S. Army.

Der M1902 ist 1902 bis heute den offiziellen Säbel der Offiziere der U.S. Army.

Geändert von piedmont (23.06.2018 um 22:17 Uhr)
piedmont ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2018, 17:29   #5
piedmont
 
Registriert seit: 11.05.2016
Ort: USA
Beiträge: 929
Standard

Ich war neugierig über dem Wappen auf der Klinge und habe entdeckt, dass es sich um das Wappen von Bolivien handelt.

Das ist wirklich seltsam. Keine Offizierssäbel der Streitkräfte Bolivien im 20. Jahrhundert sieht wie diesen Säbel aus. (Sie sehen wie deutschen Säbel aus.)

Ohne Zweifel ist der vorgestellte Säbel aber ein U.S. Army Officers Saber M1902. Also warum ist das Wappen Bolivien in der Klinge eines U.S.Army Säbels eingeätzt?

Es ist amerikanischen Blankwaffen-Sammlern gut bekannt, dass E.F. Hörster und Carl Eickhorn in der 20ern und Anfang der 30ern dem U.S. Army viele M1902-Säbel geliefert hat. In diesem Zeitraum haben viele deutsche Militärangehörige die bolivianische Streitkräfte ausgebildet und die bolivianische Soldaten wurden mit deutschen Ausrüstungen und Waffen ausgestattet.

Ist der vorgestellte Säbel dann ein Sonderauftrag eines bolivianischen Offiziers? oder hat der Hersteller Hörster aus Versehen die falsche Klinge auf einem M1902-Gefäss installiert und deswegen wurde dieser Säbel dem U.S. Army nie geliefert? Keine Ahnung... aber wegen dieser Ätzung ist dieser Säbel einzigartig und sehr interessant nach meiner Meinung.

Geändert von piedmont (02.07.2018 um 17:35 Uhr)
piedmont ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.