Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Fahrzeuge, Luftwaffe, Schiffe > Luftwaffe / Luftfahrt > Flugzeugteile

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2018, 22:39   #1
Stefan_S
 
Benutzerbild von Stefan_S
 
Registriert seit: 03.04.2010
Ort: Wehrkreis X
Beiträge: 435
Standard Absturzstelle evtl. US Bomber ?

Hallo,
habe vor einiger Zeit eine Absturzstelle gefunden. Diese war bis auf diesen Sommer immer mit Wasser vollgelaufen. Die Absturzstelle wurde scheinbar vor lange Zeit geräumt, so dass nurnoch kleine "Schnipsel" auffindbar sind. Der Trichter läuft zu dem nach einer Seite hin etwas flach aus, so dass zb. ein Bagger in den Trichter fahren konnte. Mich würde sehr interessieren um was für ein Flugzeug es sich gehandelt hat. Ein Absturz einer Machiene nach 1945 kann ich nicht ausschließen, jedoch konnte ich auch nach längeren suchen keine Hinweise finden, dass in der Gegend ein Flugzeug nach 1945 abgestürzt ist. Die Teile sind im weißen Sand unter ausschluss von Sauerstoff gut erhalten. Am Rand des Trichters konnte ich einen großen Bombensplitter finden. In der Umgebung sind jedoch keine weiteren Trichter vorhanden. Manche Aluteile haben bläulich oder gräuliche Farbe. Kann jemand anhand der Teile bestätigen dass es sich um eine Maschiene vor 1945 handelt?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20181204_151310.jpg (354.0 KB, 81x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20181204_151441.jpg (329.0 KB, 85x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20181204_151524.jpg (330.8 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20181204_151538.jpg (353.0 KB, 40x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20181204_151614.jpg (347.3 KB, 52x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20181204_151705.jpg (342.2 KB, 28x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20181204_151754.jpg (328.5 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20181204_151844.jpg (320.6 KB, 97x aufgerufen)
Stefan_S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 06:39   #2
Achtmal33
 
Benutzerbild von Achtmal33
 
Registriert seit: 02.10.2017
Ort: Landeshauptstadt Brandenburgs
Beiträge: 1,943
Standard

Vom Stand der Technik betrachtet und der Art der Verarbeitung sowie kleine Details wie Rohrleitungsaufkleber dieser Art, und Folienstiftbeschriftung ist meinem Dafürhalten von einer Nachkriegsabsturzstelle auszugehen.
__________________
Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33
Achtmal33 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 11:07   #3
Kowalsky
 
Benutzerbild von Kowalsky
 
Registriert seit: 23.01.2008
Ort: Festung Harz
Beiträge: 684
Standard

Die Schrift scheint US-amerikanisch. (1 als Strich)

Gruß
Kowalsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 18:05   #4
peronje
 
Benutzerbild von peronje
 
Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 1,332
Standard

Zitat:
Zitat von Achtmal33 Beitrag anzeigen
Vom Stand der Technik betrachtet und der Art der Verarbeitung sowie kleine Details wie Rohrleitungsaufkleber dieser Art, und Folienstiftbeschriftung ist meinem Dafürhalten von einer Nachkriegsabsturzstelle auszugehen.
war auch mein erster Gedanke
__________________
Suche immer Sterbebilder!
Aus pers. Gründen auch von:
Albert Rudolf, OberGfr., Hemsbach
Karl Bangert, Rottenführer , Hemsbach



Suche immer Sachen wie
Bücher, E-Marken, Orden, Urkunden, Nachlässe usw. zur
17. SS-Panzer-Grenadier-Divsion "Götz von Berlichingen"
insb. SS-Pi-Abt. 17 u. SS-FLak-Abt.17

Danke
Interessengemeinschaft - Sondeln im Odenwald
peronje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 18:57   #5
Achtmal33
 
Benutzerbild von Achtmal33
 
Registriert seit: 02.10.2017
Ort: Landeshauptstadt Brandenburgs
Beiträge: 1,943
Standard

Liegt die Absturzstelle in den neuen oder gebrauchten Bundesländern?
__________________
Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33
Achtmal33 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 19:50   #6
Thunderbolt1973
 
Benutzerbild von Thunderbolt1973
 
Registriert seit: 25.05.2015
Ort: Nähe Bautzen
Beiträge: 452
Standard

Evtl geben ja die Zahlen auf den Aussenvielzahnschrauben einen Anhaltspunkt von wann die Teile stammen? Ich würde das ganze auch nach 1945 und amerikanisch einordnen.
Mfg Michi
__________________
suche alles Stabszahlmeister Johann Kestel und seinen Bruder Baptist Kestel betreffend
Thunderbolt1973 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 20:14   #7
Achtmal33
 
Benutzerbild von Achtmal33
 
Registriert seit: 02.10.2017
Ort: Landeshauptstadt Brandenburgs
Beiträge: 1,943
Standard

Hast Du mal im Umfeld geforscht? Frag mal in Gasthöfen und Kneipen in anliegenden Gemeinden. Die wissen immer mal was.
__________________
Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33
Achtmal33 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 09:41   #8
DEA
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 1,879
Standard

Dieser Klebestreifen ist mir auch gleich als Nachkrieg aufgefallen.

DEA
DEA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 20:32   #9
grabenkunst
 
Benutzerbild von grabenkunst
 
Registriert seit: 03.04.2011
Beiträge: 1,250
Standard

hast du den bombensplitter noch? mach doch mal ein foto von dem bitte...
grabenkunst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 20:57   #10
Achtmal33
 
Benutzerbild von Achtmal33
 
Registriert seit: 02.10.2017
Ort: Landeshauptstadt Brandenburgs
Beiträge: 1,943
Standard

Hallo ? Machst Du bei Deinem Beitrag noch mit ? Im Forum bist Du ja unterwegs.
__________________
Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33
Achtmal33 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.