Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria bis 1918 > Blankwaffen bis 1918

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2018, 11:49   #1
cox
 
Benutzerbild von cox
 
Registriert seit: 21.10.2006
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 941
Standard Alter Degen zur Bestimmung

Hallo,

kann jemand was zu diesem Degen sagen?

Ist das Rochenhaut am Griffstück?

MfG
Cox
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20180213_124522.jpg (257.2 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20180213_123839.jpg (269.6 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20180213_123834.jpg (269.1 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20180213_123817.jpg (256.0 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20180213_123752.jpg (273.7 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20180213_123748.jpg (266.3 KB, 8x aufgerufen)
__________________
Suche alles aus Westmittelfranken bzw. vorallem aus folgenden Ortschaften:
- Ansbach
- Rothenburg ob der Tauber
- Schillingsfürst / Dombühl / Sulz / Wörnitz / Feuchtwangen
cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 14:14   #2
piedmont
 
Registriert seit: 11.05.2016
Ort: USA
Beiträge: 665
Standard

Du hast hier eine Fechtwaffe vorgestellt. Es gibt drei Arten von Fechtwaffen: das Florett (feuille) der Degen (épée) und der Säbel (sabre). Dein Stück ist offizielle als ein Säbel bekannt (insbesondere sabre de duel Allemande). Der Griff ist mit einer Art Fischhaut überzogen.

Gibt es keine Hersteller auf der Fehlschärfe? Deine Fehlschärfe is vierseitig aber du hast nur einer ihrer Seiten gezeigt.

Geändert von piedmont (13.02.2018 um 14:27 Uhr)
piedmont ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 15:37   #3
cox
 
Benutzerbild von cox
 
Registriert seit: 21.10.2006
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 941
Standard

Auf der Klinge ist nichts aber auf dem Gefäß!

Wie alt würdest du den Degen einschätzen?

MfG
Cox
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20180213_163502.jpg (298.3 KB, 16x aufgerufen)
__________________
Suche alles aus Westmittelfranken bzw. vorallem aus folgenden Ortschaften:
- Ansbach
- Rothenburg ob der Tauber
- Schillingsfürst / Dombühl / Sulz / Wörnitz / Feuchtwangen
cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 16:06   #4
piedmont
 
Registriert seit: 11.05.2016
Ort: USA
Beiträge: 665
Standard

Der Hersteller dieses Stückes ist Carl Grasser, Hof-Waffenfabrik - Wien.

Wie ich schon erwähnte, handelt es sich um keinen Degen. Es ist eine Fechtwaffe und ist als ein Säbel (sabre de duel) bekannt !

Geändert von piedmont (13.02.2018 um 16:09 Uhr)
piedmont ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 19:43   #5
cox
 
Benutzerbild von cox
 
Registriert seit: 21.10.2006
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 941
Standard

Danke dir, zeitlich dann 19 jhrd und rein zur Deko?

Gruß
cox
__________________
Suche alles aus Westmittelfranken bzw. vorallem aus folgenden Ortschaften:
- Ansbach
- Rothenburg ob der Tauber
- Schillingsfürst / Dombühl / Sulz / Wörnitz / Feuchtwangen
cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 20:51   #6
Preuße
 
Registriert seit: 05.05.2006
Beiträge: 1,012
Standard

Jetzt ist es ein reines Deko-Stück.
Im Deutschen Reich und Österreich hieß das Teil "Säbelrapier", eine Übungswaffe.
Gruß Preuße
__________________
bin immer am kauf von Blankwaffen vor 1933 interessiert

Geändert von Preuße (13.02.2018 um 20:57 Uhr)
Preuße ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.