Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Geschichte, Forschung und Museen > Militärische Bauten / Bunkerforschung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.03.2018, 13:04   #1
Schutzwall
 
Benutzerbild von Schutzwall
 
Registriert seit: 29.01.2017
Ort: Garnision Müllhein
Beiträge: 388
Standard Regalbau 10 R mit Zusatz

Dieser Bunker mit der WH Nummer 5595 ein Regalbau 10 R
Gruppenunterstand mit angehängtem Kampfraum musste der
Rheinsanierung vor 2 Jahren weihen.

Vor der Frontseite, der linken Seitenwand und der rechten Seitenwand des angehängten Kampfraumes wurde eine Stampfbetonplatte angebracht. Diese ist am Bauwerk etwa 80 cm stark und fällt bis zum Ende auf 50 cm Stärke zurück.
Damit wurden die theoretisch dem Artilleriebeschuß ausgesetzten Bereiche zusätzlich gegen Unterschießen geschützt. Möglicherweise hängt diese Maßnahme mit einem potentiell hohen Grundwasserstand zusammen, weswegen das Bauwerk nicht weit genug versenkt gebaut werden konnte, wodurch die Gefahr des Unterschießens vergrößert wurde

Auch könnten die lockeren Kiesschichten unter der Bodenplatte relativ leicht durch Detonationsdruck abgetragen werden.
Bedingt durch den hohen Einbau entstanden relativ hohe aufragende Wände, die mit hohen Erdanschüttungen begegnet wurden. Dieses Erdreich musste durch eine Verlängerung der linken Flügelmauer von der Hofseite ferngehalten werden, damit die Eingänge durch Regen und/oder Artilleriebeschuß damit nicht verschüttet werden. Diese verlängerte Flügelmauer wurde einfach an der kurzen, schon beim Guß der Wände vorgesehenen kurzen Flügelmauer angefügt.

Damit die Verlängerung nicht durch Detonationsdruck von der Substanz des Unterstandes abreißen kann und Rißbildung den Gasschutz gefährden könnte, wurde sie nicht über Armierungseisen mit dem Unterstand verbunden. Stattdessen wurden einzelne 2 cm dicke Löcher in das Kopfende der kurzen Flügelmauer des Unterstandes gebohrt, worin Bolzen gesteckt wurden, die bis in die Verlängerung hinein ragten. So wurde die Verlängerung gegen Kippen und Verschieben durch den Druck des Erdreichs geschützt, konnte jedoch dem Druck einer Detonation direkt hinter der Mauer durch Bewegung ausgleichen. (Quelle bekannt)

Chronologie
Sommer 1938: Bau im Zuge des "Limesbauprogramms". (1)
1939/40 oder 1944/45: Im angehängten Kampfraum wurde rechts in der Innenseite der MG-Scharte ein Stück aus der Wand gemeißelt. Möglicherweise hing das mit der Verwendung einer bestimmten (Beute-) Waffe zusammen, z.B. Weil die Munitionszufuhr genau von dieser Stelle aus erfolgen musste. (Eine ähnliche Adaption gibt es in WH-Nr 2010 in Plittersdorf.)
Nach 1945: Sprengung(en) und Entfernung von Stahlteilen.
2008-2011: Der Standort wird im Rahmen der Planung für das Integrierte Rheinprogramm zugunsten eines Wasserrückhaltebeckens geräumt werden.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Skizze.png (51.5 KB, 35x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0033.jpg (304.7 KB, 29x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0034.jpg (325.7 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0044.jpg (311.1 KB, 45x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0061.jpg (318.9 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0090.jpg (325.5 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0074.jpg (324.4 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0087.jpg (314.1 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0099.jpg (326.9 KB, 26x aufgerufen)
__________________
Suche alles aus der Region Lörrach bis Neuenburg

Originale Unterschrift vom
Ritterkreuzträger Ludwig Promesberger
Schutzwall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 13:13   #2
Schutzwall
 
Benutzerbild von Schutzwall
 
Registriert seit: 29.01.2017
Ort: Garnision Müllhein
Beiträge: 388
Standard

So sah es nach der Rodung aus,...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0115.jpg (328.8 KB, 34x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0131.jpg (317.2 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0138.jpg (328.9 KB, 51x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0142.jpg (336.0 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0151.jpg (331.4 KB, 81x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0152.jpg (330.1 KB, 55x aufgerufen)
__________________
Suche alles aus der Region Lörrach bis Neuenburg

Originale Unterschrift vom
Ritterkreuzträger Ludwig Promesberger
Schutzwall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2018, 11:26   #3
Polt
 
Benutzerbild von Polt
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Wehrkreis XVII
Beiträge: 965
Standard

Hm...da liegt in IF 8!

Habt ihr den geholt?
Polt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2018, 20:42   #4
Blücher
 
Benutzerbild von Blücher
 
Registriert seit: 18.01.2011
Ort: Dreiländereck
Beiträge: 1,143
Standard

Zitat:
Zitat von Polt Beitrag anzeigen
Hm...da liegt in IF 8!

Habt ihr den geholt?
Würde mich auch mal interessieren. Das ist ja bei mir ums Eck.
Blücher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 13:54   #5
Schutzwall
 
Benutzerbild von Schutzwall
 
Registriert seit: 29.01.2017
Ort: Garnision Müllhein
Beiträge: 388
Standard

Ich hab die Fotos am Sonntag gemacht.
Am Montag war alles dann weg.
__________________
Suche alles aus der Region Lörrach bis Neuenburg

Originale Unterschrift vom
Ritterkreuzträger Ludwig Promesberger
Schutzwall ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.