Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria Forum 1918 - 1945 > Optische und elektronische Geräte > Optische Geräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.2017, 11:03   #1
Evelipp
 
Benutzerbild von Evelipp
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: In der Schweiz
Beiträge: 7,794
Standard US M6 6x30 1942 R.W.J

Das habe ich heute auf dem Markt gefunden.

Ist dass das US Army Standard Dienstglas?

Sehr ansprechendes Design und glasklare Optik.

Schön mit dem "lift the Dot" Verschluss.

Bin auf eure Meinung gespannt..

Danke
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20171203_115657.jpg (341.5 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20171203_115705.jpg (279.1 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20171203_115733.jpg (308.0 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20171203_115753.jpg (300.4 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20171203_115807.jpg (315.0 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20171203_115818.jpg (275.5 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20171203_115827.jpg (316.3 KB, 1x aufgerufen)
Evelipp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 11:29   #2
Alpdruck
 
Benutzerbild von Alpdruck
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 904
Standard

Hi,

ist doch ein nettes Glas !
Dieses Standardglas der US-Army befindet sich noch im Auslieferungszustand. Die Gläser wurden idR in der Nachkriegszeit nachvergütet und mit speziellen Augenmuscheln "kampfwertgesteigert".
Wie du allerdings an der Vielzahl der Antworten im Forum schon erkennen kannst, ist ein Sammlermarkt für diese Optiken in "Old Europe" eher nicht existent.

AD
Alpdruck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 13:30   #3
Evelipp
 
Benutzerbild von Evelipp
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: In der Schweiz
Beiträge: 7,794
Standard

Ja vielen Dank für deine Antwort.

Leider ist das Interesse an ausländischer militaria hier nicht sehr gross da gebe ich dir recht.

Es gibt aber immer einige die auch das ausländische Material zu schätzen wissen. Wie du zum Beispiel.

Danke dir für den Beitrag

Gruss Phil
Evelipp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 14:41   #4
Kloss
 
Benutzerbild von Kloss
 
Registriert seit: 04.12.2006
Ort: Saargau
Beiträge: 11,714
Standard

Mir gefällt es sehr gut .

Hab hier ein stärker benutztes US Fernglas Hersteller Westinghouse von 1943 , hat die beste Optik von allen Militärischen Glässern die ich bis jetzt hatte , auch ein neuwertiges deutsches Dienstglas um 1939 war nicht besser .

Kann man erkennen ob so ein Fernglas im Originalzustand ist oder nach 1945 nachgebessert wurde ? . Muss eine Stichplatte vorhanden sein ? .
Kloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 16:50   #5
US-Sammler
 
Registriert seit: 19.05.2015
Ort: MG41
Beiträge: 326
Standard

ahoi,
ich finde es auch schön und hätte es auch genommen!

grüße
tom
__________________
Alles von mir gezeigte gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

Suche alles von US-Army/ WK2
US-Sammler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 17:11   #6
Evelipp
 
Benutzerbild von Evelipp
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: In der Schweiz
Beiträge: 7,794
Standard

danke euch für eure Beteiligung .schön das es no andere intressiert.

Bei meinem Glas ist keine Strichplatte verbaut.
Evelipp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 17:19   #7
Kloss
 
Benutzerbild von Kloss
 
Registriert seit: 04.12.2006
Ort: Saargau
Beiträge: 11,714
Standard

Zitat:
Zitat von Evelipp Beitrag anzeigen
Bei meinem Glas ist keine Strichplatte verbaut.
Bei meinem auch nicht , wäre interessant ob die US ab Werk keine hatten , oder die später überhollt wurden .
Kloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 14:55   #8
DasBrot
 
Benutzerbild von DasBrot
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 1,523
Standard

Habe auch so eines und muss sagen, dass die optische Leistung sehr gut ist.
Strichplatte ist vorhanden.
Auch der grüne Lack soll ein Indiz für eine Nachkriegsüberholung sein.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 062.jpg (301.4 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg 065.jpg (281.7 KB, 6x aufgerufen)
__________________
Meine Suchliste:
- ALLES von der Gem. Flak Abt. 441 aufgestellt in Essen
- Narvik-Schild der Luftwaffe
- Anstecknadeln von 1860 München

Geändert von DasBrot (05.12.2017 um 14:57 Uhr)
DasBrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 16:54   #9
Evelipp
 
Benutzerbild von Evelipp
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: In der Schweiz
Beiträge: 7,794
Standard

Was genau ist der Unterschied zwischen M3 M6 M9?
Evelipp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 08:38   #10
alti63
MFF Experte für Dienstgläser
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Hamm
Beiträge: 1,578
Lächeln US M6

Moin,

sehr schönes Glas!! Viel sagen muß man da nicht mehr! Aber es gibt durchaus sammelwürdige Ferngläser der Amis, Kanadier und Engländer!
Das, ist in diesem Zustand klar, eines davon!
Gibt es auch als Mono.
Glückwunsch!!

Viele Grüße,

Joachim
alti63 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.