Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Waffenforum > Sammlerwaffen erwerbsscheinfrei > Langwaffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.2018, 17:20   #1
Stahlhelm96
Sammelschwerpunkt Militärische Auszeichnungen 2.WK
 
Benutzerbild von Stahlhelm96
 
Registriert seit: 10.02.2015
Beiträge: 1,168
Standard Mosin Nagant Bestimmung

Hallo,
ich habe hier dieses Dekostück schon eine ganze Weile.
Nun wollte ich es eventuell abgeben und es vorher vorherstellen.
Hoffe die Bilder reichen aus zur Bestimmung.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg m 018.jpg (264.4 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg m 019.jpg (293.9 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg m 020.jpg (253.3 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg m 021.jpg (257.4 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg m 022.jpg (199.2 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg m 023.jpg (306.9 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg m 024.jpg (257.7 KB, 17x aufgerufen)
Stahlhelm96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2018, 19:25   #2
Gottlieb
 
Benutzerbild von Gottlieb
 
Registriert seit: 30.03.2007
Beiträge: 3,800
Standard

Ist das ein Schichtholzschaft ?? Der Stern mit Pfeil ist die Kennung vom Waffenwerk Tula, ab 1928 verwendet.Das Dreieck mit Pfeil, ist aber wiederum Ischjewsk. Also eher eine zusammengebastelte Waffe. Komisch ist, das die Metallblenden an den Riemendurchführungen fehlen...
__________________
"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk, und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation, eine ritterliche, stolze und harte Nation" Ernst Thälmann

Geändert von Gottlieb (05.05.2018 um 19:29 Uhr)
Gottlieb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2018, 19:52   #3
Stahlhelm96
Sammelschwerpunkt Militärische Auszeichnungen 2.WK
 
Benutzerbild von Stahlhelm96
 
Registriert seit: 10.02.2015
Beiträge: 1,168
Standard

Ich habe absolut keine Ahnung, deshalb habe ich es nun vorgestellt.
Habe es damals so wie es ist bekommen.
Stahlhelm96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2018, 05:42   #4
ig41
Experte für militärische Langwaffen bis 1945
 
Benutzerbild von ig41
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 1,524
Standard

Ja, russischer Mosin Nagant M1891/30 gefertigt in Tula. Der Magazinkasten in Ischevsk. Er ging mind. 1 mal durch eine Instandsetzung (kleines Quadrat auf der Hülse) und hat da wohl auch den „Kriegsschaft“ erhalten (hintere Riemendurchführung ohne Metallverstärkung, vordere müsste eine vereinfachte haben?)
Dieser Schaft ist auch ein Zeichen dass die Indstandsetzung im oder kurz nach dem Krieg erfolgte, der bei den späteren wurden immer die bekannten, verpressten Metallverstärkungen nachgerüstet.
Ist das gute Stück nummerngleich? (System, Verschluss, Magazinkasten, Kolbenkappe/Schaft)
Grüße
ig41 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2018, 08:33   #5
Stahlhelm96
Sammelschwerpunkt Militärische Auszeichnungen 2.WK
 
Benutzerbild von Stahlhelm96
 
Registriert seit: 10.02.2015
Beiträge: 1,168
Standard

Danke für deinen Beitrag.
Also vorne ist bei der Riemenöffnung Metall unten.
Die Zahl 1930 kommt mehrfach vor.
So z.b. wie bei den Bildern zu sehen und hinten beim Metall am Schaft.
Stahlhelm96 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.