Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria Forum 1918 - 1945 > Drittes Reich > Ringe

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2018, 21:53   #1
G.B.
MFF Experte für Ringe
 
Registriert seit: 21.05.2004
Beiträge: 613
Standard SS Totenkopf Honor Rings

I'm not sure how good everyones English is here. But there is a bit of a revolution going on considering these rings.

There is a man who claims they are all cast. And all cast in the round. And all engraved in the round..That were not sized but cast to the size needed.....

I know some of you own these type rings.. It is worth a look.. [wish my old buddy Odal was here to help presenting this here].

http://forum.germandaggers.com/~germ...tml#Post337959

http://www.wehrmacht-awards.com/foru...d.php?t=960453

Geändert von G.B. (17.05.2018 um 22:00 Uhr)
G.B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 03:59   #2
Adebar
 
Benutzerbild von Adebar
 
Registriert seit: 20.02.2004
Beiträge: 142
Standard

Hallo,

ich besitze ja auch einen solchen originalen Ring - den Ring, der wohl für den „Panzermeyerring“ der Seite sshonorring unfreiwillig Pate stand. Du kennst ihn, ich habe ihn hier und andernorts schon vorgestellt.

Seit ich ihn habe, lese ich alle Beiträge der verschiedenen Foren interessiert mit. Auch die Beiträge, auf die Du hingewiesen hast, habe ich verfolgt.

Was mir aber immer wieder aufgefallen ist: Ringe einer Zeitperiode sind sich immer ähnlich. Man erkennt oft schon beim Vorschaubild, ob ein Ring Potential hat, oder Schrott ist.
Aber: sie sind auffälligerweise nur ähnlich, nicht identisch. Bei geprägten Ringen sollte ein Ring zu 100% dem anderen Ring gleichen, wie es bei Münzen ja auch der Fall ist - die Abnützung mal außen vor gelassen. Bislang wurde dieser Umstand immer mit abschließendem „Handfinisch“ durch den Juwelier begründet. Schlüssig finde ich das nicht. Hätte die Prägematritze einen optischen Mangel hervorgerufen, wäre es sicher einfacher gewesen, einmal eine neue Matritze zu gravieren als jeden Ring nacharbeiten zu müssen.

Daher finde ich den Ansatz durchaus gerechtfertigt und die Frage überhaupt nicht verkehrt, ob sie nicht doch im Wachsgießverfahren gemacht wurden...

Grüße,
Dierk
Adebar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2018, 15:29   #3
ELISE
 
Benutzerbild von ELISE
 
Registriert seit: 04.08.2009
Beiträge: 4,056
Standard

Hallo G.B.

Odal hatte mir und auch anderen immer wieder gesagt ; Jeder der Ringe damals wurde Gestanzt. Ein Giessen von Ringen in der Art Existierte nicht. Ich bin derselben Meinung.

Ich kann nur sagen, dass sicherlich viele Spuren durch Fremdeinwirkung / Abnutzung etz an Kanten bei einem Silberrring schnell mal Aussehen, wie wenn es Gegossen wäre.
Mann sollte jedoch Beachten, dass auch die Stanzwerkzeuge einem gewissen Verschleiss Standhalten mussten.
Sich ab und an mal etwas Silber-Schmutz in dem Werkzeug Festklebte und trotzdem weitergestanzt wurde...

Wenn mann etwas so stark Fotographisch Vergrössert, wird man immer wieder Unterschiede Feststellen - Vorallem an den Bruch-und Stanzkanten, auch wenn Silber immer gleich Gepresst wird.
Manchmal entsteht auch eine art kleiner Grat der dann im Ring sogar noch festhält...

Wer möchte schon seinen Ring der noch Originalen Pliest Vorweist, da den Pliest für solche Nachweiss-Zwecke entfernen ??? Dieser Pliest hängt ja auch noch an dem Ring ab und an mal n bisschen fest...

Eine Reinigung des Stanzwerkzeuges war sicherlich auch damals schon immer wieder Nötig, wobei auch dort wieder Kleinigkeiten Veränderungen Stattfanden.
Jeder der Stanzwerkzeuge Bearbeitet weiss, dass man es Reinigen und von Verunreinigen ab und an mal Befreien muss. Kommt man an die Stelle nicht gut ran, muss man es versuchen mit etwas mehr Gewalt versuchen zu entfernen... Irgendwann mal ist eben auch das Werkzeug nicht mehr im Stande Top Qualität Herzustellen, dann wird ein neues Werkzeug gemacht, und es gibt ja bei den Ringen immer wieder einen kleinen Designwechsel zu erkennen...

Man sollte auch beachten, dass das Silber damals nicht immer 1000% ig gleich und vollkommen Rein und Sauber war... Presst man einmal etwas härteres Material und dann wieder etwas weicheres, erhält man schon alleine dann Unterschiedliche Oberflächen an manchen Kanten in so grosser Foto-Auflösung.

Meiner Meinung nach gab es kein Giessen von solchen Ringen. Wer anderes Glauben will, darf dies aber gerne machen...

My opinion = No Wax-cast in Germany at the time before end the War for so Rings.
__________________
Gruss
ELISE

http://kriegstribut.de/andacht.htm


Ich verweise auf § 86 und 86a StGB. Die gezeigten Bilder dienen zur wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung !!!

Geändert von ELISE (23.05.2018 um 15:30 Uhr)
ELISE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2018, 03:29   #4
G.B.
MFF Experte für Ringe
 
Registriert seit: 21.05.2004
Beiträge: 613
Standard

I agree with you,,but,, there is something weird looking about the HR... Yes I believe the more magnification power used to look on the HR the more it will appear to be cast..

For a while they thought it was DIE CAST,,,but no ,,not then and not now...

Last weekend at a big Jeweler in NYC he showed me a silver bar already 'drawn' out for using in a press..
He bent it back and forth a couple times.. When he showed me under the microscope,,,it looked cast! So for me they can post all the photos they want. And, it will be on the U-Tube for the world to see. But that are only partial correct...

Gahr might have had a unique way he made that ring. Maybe this collector will show us. Extreme magnification photos are not really helping there or us... We'll keep an eye open for developments.., thanks , G.
G.B. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.