Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria Forum 1918 - 1945 > Militärische Uhren > Deutsche Militär- und Dienstuhren bis 1945 > Luftwaffe

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2018, 10:15   #1
fred07
 
Registriert seit: 29.01.2014
Ort: Österreich
Beiträge: 94
Standard Fallschirmjägeruhr

Hallo zusammen!

Ein Freund meines Großvaters war Fallschirmjäger, er hat mir mal erzählt, er hätte eine eigene Uhr mit einem Schutzgitter gehabt. Diese wurde ihm nach der Gefangennahme samt der meisten seiner Orden (bis auf eine Frontflugspange, die ich noch habe) von einem Engländer abgenommen.

Kennt jemand solche Uhren bzw. hat ein Foto davon?
fred07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 10:18   #2
Achtmal33
 
Benutzerbild von Achtmal33
 
Registriert seit: 02.10.2017
Ort: Landeshauptstadt Brandenburgs
Beiträge: 1,543
Standard

Ich habe eine solche mal als Bodenfund gehabt und habe sie noch. Dieser sagt man eine gleiche Storry nach. Ich zeige sie die Tage mal.
__________________
Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht !
Achtmal33 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 13:58   #3
benutzer
MFF Experte für Optiken
 
Benutzerbild von benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2005
Beiträge: 1,548
Standard

ich kenne nur die Schützgrabenuhren aus dem 1.Weltkrieg, die hatten so ein Schutzgitter.
Eine offizielle Uhr so wie du es beschreibst hat es im 2.Weltkrieg nicht gegeben !!!!!

Fallschirmjäger und Frontflugspange......er war also vorher Pilot und wurde dann Fallschirmjäger ?? !!

Geändert von benutzer (20.03.2018 um 14:00 Uhr)
benutzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 14:37   #4
Achtmal33
 
Benutzerbild von Achtmal33
 
Registriert seit: 02.10.2017
Ort: Landeshauptstadt Brandenburgs
Beiträge: 1,543
Standard

Diese hier hatte ich mal vor einigen Jahren in einem KGL gefunden. Auch zusammen mit einem FSA des Heeres und einem VWA. Hier wurde dann im Forum behauptet, es wäre eine solche. Keine Ahnung.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20180320_152941~2.jpg (189.6 KB, 57x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20180320_153011~2.jpg (237.2 KB, 97x aufgerufen)
__________________
Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht !

Geändert von Achtmal33 (20.03.2018 um 14:38 Uhr)
Achtmal33 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 15:44   #5
Fridspeed
MFF Experte für Pistolen der dt. Truppen im II. WK
 
Benutzerbild von Fridspeed
 
Registriert seit: 12.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 8,306
Standard

Der Sinn dieser Zifferblattabdeckung erschließt sich mir auf Anhieb nicht. Klar, sie lässt nur eine begrenzte Ansicht der Zeit zu.
Aber warum und was soll dies mit einem Fallschirmjäger zu tun haben? Die Uhr selber scheint eine ganz normale handelsübliche AU gewesen zu sein, die eine Blechabdeckung des ZB erhalten hat.
Das Band war ein bekanntes handelsübliches ziviles Band.
__________________
Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.
Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.

Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.
Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.
Fridspeed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 15:47   #6
Lemmy
 
Benutzerbild von Lemmy
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 5,330
Blinzeln

Zitat:
Zitat von Fridspeed Beitrag anzeigen
Der Sinn dieser Zifferblattabdeckung erschließt sich mir auf Anhieb nicht. Klar, sie lässt nur eine begrenzte Ansicht der Zeit zu.
Aber warum und was soll dies mit einem Fallschirmjäger zu tun haben? Die Uhr selber scheint eine ganz normale handelsübliche AU gewesen zu sein, die eine Blechabdeckung des ZB erhalten hat.
Das Band war ein bekanntes handelsübliches ziviles Band.
Als Schutz , damit die Uhr bei harter Landung ganz bleibt ....
__________________
Danke & Gruss,Thomas
Tauschecke
Für die Nichtsupporter
wutah@arcor.de
Lemmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 17:50   #7
Fridspeed
MFF Experte für Pistolen der dt. Truppen im II. WK
 
Benutzerbild von Fridspeed
 
Registriert seit: 12.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 8,306
Standard

Zitat:
Zitat von Lemmy Beitrag anzeigen
Als Schutz , damit die Uhr bei harter Landung ganz bleibt ....
Dies halte ich rein von der Bauart her für wenig plausibel!
Wir haben es mit einer einfachen AU der Zeit zu tun, die üblicherweise ein Werk ohne Stoßsicherung hatten. Auch wenn man das Werk nicht erkennen kann, bin ich sicher, dass in solch einem einfachen Blechgehäuse, ohne Abdichtungen und Schutz gegen Stöße, nicht solch ein Werk verbaut war. Dies hätte bei solch einem Gehäuse einfach keinen Sinn gemacht!
Und warum hat man in der Zifferblattabdeckung nur die wenigen Bohrungen gemacht die eigentlich nur die Zeit zur Viertelstunde zu den Stunden der Bohrungen zulassen?
Eine Sicherung der Uhr hätte man weit besser und nicht unbedingt mit mehr Aufwand hin bekommen. Wie schon geschrieben, kommt es bei solch einem Uhrengehäuse auf einen Schutz des Zifferblattes nicht mehr an. Die Abdeckung muss in Zusammenhang mit der begrenzten Zeitablesung stehen.


NS. Wie ich gerade sehe, sind die Bohrungen in der Blechabdeckung von Hand und nicht maschinell gebohrt worden.
__________________
Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.
Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.

Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.
Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.
Fridspeed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 18:48   #8
Achtmal33
 
Benutzerbild von Achtmal33
 
Registriert seit: 02.10.2017
Ort: Landeshauptstadt Brandenburgs
Beiträge: 1,543
Standard

Ich vermute, die Löcher dienten einzig dem Lichteinfall um die Phosphormarkierungen auf Blatt und Zeiger zu aktivieren. Ich gehe auch nicht von einer militärischen Uhr aus. Dazu ist auch die Art der Armbandbefestigung u.s.w. zu spielig und zu fein gearbeitet.
__________________
Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht !
Achtmal33 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 20:07   #9
ELISE
 
Benutzerbild von ELISE
 
Registriert seit: 04.08.2009
Beiträge: 4,047
Standard

Auch ich habe eine solche schon mal bei einem sehr guten Freund gesehen die jedoch noch komplett und in schöner Tarn-Lackierung war - inkl.dem Band... Das mit dem Beleuchten des Phosphors ist Tatsache und Vorwiegend Tarnmässig-Nachts natürlich von Vorteil. Auch er hatte die Uhr von nem Fallschirmjäger...

Hatte ich zuvor ausser beim Freund auch noch nirgends gesehen... Danke fürs zeigen hier... also kein Einzelstück und sicherlich ne Rarität.

...Guck mal, ob an der auch noch Farbreste dran sind...
__________________
Gruss
ELISE

http://kriegstribut.de/andacht.htm


Ich verweise auf § 86 und 86a StGB. Die gezeigten Bilder dienen zur wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung !!!

Geändert von ELISE (20.03.2018 um 20:10 Uhr)
ELISE ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2018, 13:30   #10
K 43
 
Registriert seit: 17.04.2009
Beiträge: 1,860
Standard

Schaut doch fast so aus.
Kann aber auch täuschen.
Gruß K43.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg u 001.jpg (94.8 KB, 19x aufgerufen)
K 43 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.