Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Fahrzeuge, Luftwaffe, Schiffe > Schiffe / Marine > U-Boote

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2016, 20:24   #1
Melchior2
 
Benutzerbild von Melchior2
 
Registriert seit: 31.10.2015
Ort: Hessen
Beiträge: 256
Standard Frage bzgl. U-175

Servus ^^

Ich wollte nur mal spontan wissen, ob vll. jmd. noch zusätzliche Infos über U-175 hat

Also ggf. Infos über den Kommandanten und das Boot, welche nicht im Netz zu finden sind.

Ggf. wären auch Buchempfehlungen interessant.

Die Frage beschäftigt mich nur aufgrund der Tatsache, dass ich ein Famlilienerbstück vom Kommandanten erworben habe, aber die Familie offensichtlich sich nicht dafür interessierte

Demnach habe ich lediglich das Internet

Demnach wären Tipps, Wissen oder Verweise sehr fein, danke
Melchior2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2016, 08:54   #2
vader01
 
Benutzerbild von vader01
 
Registriert seit: 30.09.2006
Ort: Braunschweig
Beiträge: 1,133
Standard

...da lässt sich doch sicher in diversen Büchern was finden, ich schau mal nach!!

vader01
__________________
Suche immer Urkundengruppen/ Nachlässe der Ubootwaffe mit der Ubootsfrontspange Silber!
vader01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2016, 23:42   #3
Engelmann
 
Benutzerbild von Engelmann
 
Registriert seit: 04.11.2005
Beiträge: 560
Standard

Moin Männer . U 175 - Kaleun H.Bruns . Typ IX Boot. Gehörte der - August Gruppe - an. August Gruppe waren -U 512 - 514 - 515 - 516-175 - . Operationsgebiet - östlich Trinidad .Bevor sie zum Einsatz kamen lagen U 175 - 512 - 514 - 3 Monate im Eis der Ostsee fest . Bruns kreuzte dann in den Gewässern vor Britisch - Guayana. In 18 Tagen versenkte er mit Deckgesschütz und Torpedos 9 Frachter mit 33400 BRT . Er kehrte nach 74 Seetagen nach Frankreich zurück . U 512 war verlorengegangen .Von 49 Besatzungsmitgliedern 1 Überlebender. Am 17.04.43 Angriff auf Geleitzug. Die Spencer nahm Fühlung auf . 2 Serien je 11 Wabos beschädigten Bruns Boot im inneren und am Druckkörper. Wassereinbruch in Bug und Heck . Bruns Bewusstlos . LI lies in 300 Meter Tiefe alle Tauchzellen ausblasen was gelang und das Boot nach oben schnellte .Jetzt gab es Trommelfeuer von den Geleitschiffen ,wobei sich gegenseitig getroffen wurde . Dann feuerte die Spencer auf den Turm und Bruns und andere fielen . Die Aktion zum Rammen wurde untersagt ,lieber Entern und Dokumente sicherstellen . Aber U175 sank zu schnell . Alle Mann von Bord . Hierbei wurde auch das bekannte Foto geschossen , was einen deutschen U-Bootsmann zeigt , der im Wasser mit erhobenen Armen um Rettung fleht . 41 Mann gerettet von 44. Mal sehen ob ich das Bild finde . Gruss e.mann
Engelmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2016, 13:00   #4
Engelmann
 
Benutzerbild von Engelmann
 
Registriert seit: 04.11.2005
Beiträge: 560
Standard

Anbei das Foto . Geschossen von der Spencer mit dem Vermerk ,Die deutschen U-Bootsleute hätten sich - hysterisch benommen . Das Foto wurde dann zu Propagandazwecken verwendet. mfg.e.mann
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg umann.jpg (57.7 KB, 16x aufgerufen)
Engelmann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.