Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Allgemeine Themen > Jagd > Fotos

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.2014, 16:28   #1
klaus 3338
MFF Experte für Zubehör zur Pistole 08
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: NRW
Beiträge: 596
Standard Wisente

An dieser Stelle wollte ich gerne ein paar Fotos von den „ausgewilderten“ Wisenten zeigen, die seit einigen Monaten auf dem Rothaarkamm zwischen Wittgenstein und Sauerland hin und her pendeln.

Leider habe ich sie in den paar Tagen, die ich mal wieder in meiner Heimat verbringen durfte, verpasst. Befreundete Jäger haben mir erzählt, dass sie am Samstag beim Beschicken von Kirrungen, die von den Wisenten geplündert wurden, ausgerechnet auf die von mir gesuchten gestoßen waren. Wie das manchmal so ist, wenn befreundete Jäger zusammen sind, kam man auf die Idee, die Fluchtdistanz der „wilden Kühe“ zu schätzen und danach zu überprüfen. Anscheinend gibt es bei den Wilden keine einheitliche Fluchtdistanz. Ein Eimer mit Schweine- Gold diente als Hilfsmittel. Während der Bulle eher zurückhaltend reagierte, nahm eine Wisent Kuh die Einladung an und fraß direkt aus dem noch in der Hand befindlichen Eimer.

Soviel zu den wilden Wisenten. Das soll aber niemanden dazu veranlassen, ähnliche Experimente auch zu versuchen- davor sei hier ausdrücklich gewarnt!

Ich habe mal ein paar Fotos eingestellt, die das doch zahlreihe Wild zeigen. Auch diesmal konnte ich einen weißen Hirsch beobachten. Vor ein paar Jahren habe ich mal in der fortgeschrittenen Dämmerung ein weißes Tier gesehen. Das Licht reichte da aber nicht für ein Foto. Diesmal habe ich einen Weißen an zwei Tagen gleich 3-mal beobachten können; einmal nur kurz mit anderen beim Wechsel von Einstand zu Einstand, das andere Mal recht intensiv über einen Zeitraum von fast 45 Minuten und das letzte Mal allein beim Wechsel in eine Dickung. Alles Wild schien hier tagaktiv zu sein.

Gefreut habe ich mich auch über 7 Füchse, die ich allein am Samstag auf einer ca. 10 Kilometer langen Wanderung durch die schönen Bergwälder teilweise recht ausgiebig beobachten konnte. Bei mir kenne ich zwar alle Fuchsbaute, eine Begegnung am Tag ist aber eher selten.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1020993.jpg (474.9 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1020999.jpg (475.9 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1030319.jpg (430.6 KB, 33x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1370346.jpg (471.2 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1370359.jpg (476.5 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1370483.jpg (398.5 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1370692.jpg (430.7 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1370711.jpg (452.9 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1370811.jpg (398.1 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1370917.jpg (432.4 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1380018.jpg (412.3 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1380040.jpg (447.2 KB, 15x aufgerufen)
klaus 3338 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2014, 16:34   #2
klaus 3338
MFF Experte für Zubehör zur Pistole 08
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: NRW
Beiträge: 596
Standard

hier noch ein paar Fotos...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1380086.jpg (455.8 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1380148a.jpg (467.0 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1380239.jpg (451.5 KB, 21x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1380242.jpg (452.1 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1380262.jpg (466.4 KB, 14x aufgerufen)
klaus 3338 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2014, 18:13   #3
wittgensteiner
 
Benutzerbild von wittgensteiner
 
Registriert seit: 19.12.2008
Ort: Kreis Siegen-Wittgenstein, NRW
Beiträge: 373
Standard

Hallo,

klasse Bilder aus der Heimat!

Im Moment ist in Wald und Flur sehr viel Leben, Frischlinge, Jungfüchse, Junghasen, Rehkitze, Nilgansküken, die reinste Kinderstube derzeit!
Die weißen Hirsche kann man zur Bruft gut am Forsthaus Paulsgrund beobachten, wir haben ja überhaupt sehr viel und sehr starkes Rotwildvorkommen.

Gruß Christian
__________________
Suche alles von den Front Ärzten/Sani´s: Urkunden, Uniformen, Ausrüstung und schöne komplette Nachlässe!!!
wittgensteiner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2014, 07:10   #4
klaus 3338
MFF Experte für Zubehör zur Pistole 08
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: NRW
Beiträge: 596
Standard

Von Jagdhaus kommend bin ich schon einige Male im Kasimirtal und natürlich auch in Paulsgrund gewesen. Ich erinnere mich da besonders an eine Begegnung im Winter. Mufflons kämpften sich durch den Schnee und es schauten nur die Köpfe heraus. Leider sperrt der Prinz die "wichtigen" Wege zur Brunftzeit, so dass man kaum etwas sieht. Ich bin noch nicht einmal in Paulsgrund gewesen, ohne dass ich dort nicht auch "kontrolliert" worden wäre, und ich war dort schon zu jeder Jahreszeit.

Da kenne ich im Ostwestfälischen deutlich bessere Reviere zur Brunftzeit.

In Paulsgrund wurde vor einigen Jahren ein weißer Hirsch mit über 10 kg Geweihgewicht gestreckt. Ich habe einige Bilder davon gesehen und habe bestimmt auch einige davon im Archiv.
klaus 3338 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2014, 10:18   #5
trussa
 
Benutzerbild von trussa
 
Registriert seit: 07.11.2004
Ort: dahoam
Beiträge: 3,527
Standard

wunderschöne Bilder...... die Natur ist schon was feines, man sollte nur mit offenen Augen durch Wald und Flur gehen und man kommt vom staunen nicht mehr heraus.......


gruß trussa
__________________
„Freund, der du die Sonne noch schaust, grüß mir die Heimat, die ich mehr als mein Leben geliebt.“

Suche Informationen über die SS-Mitgliedsnummer 148330
trussa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2014, 12:43   #6
Franz
 
Registriert seit: 12.01.2004
Ort: Hessen
Beiträge: 28
Standard Hallo Klaus 3338 -Fotos-

Zitat:
Zitat von klaus 3338 Beitrag anzeigen
An dieser Stelle wollte ich gerne ein paar Fotos von den „ausgewilderten“ Wisenten zeigen, die seit einigen Monaten auf dem Rothaarkamm zwischen Wittgenstein und Sauerland hin und her pendeln.

Leider habe ich sie in den paar Tagen, die ich mal wieder in meiner Heimat verbringen durfte, verpasst. Befreundete Jäger haben mir erzählt, dass sie am Samstag beim Beschicken von Kirrungen, die von den Wisenten geplündert wurden, ausgerechnet auf die von mir gesuchten gestoßen waren. Wie das manchmal so ist, wenn befreundete Jäger zusammen sind, kam man auf die Idee, die Fluchtdistanz der „wilden Kühe“ zu schätzen und danach zu überprüfen. Anscheinend gibt es bei den Wilden keine einheitliche Fluchtdistanz. Ein Eimer mit Schweine- Gold diente als Hilfsmittel. Während der Bulle eher zurückhaltend reagierte, nahm eine Wisent Kuh die Einladung an und fraß direkt aus dem noch in der Hand befindlichen Eimer.

Soviel zu den wilden Wisenten. Das soll aber niemanden dazu veranlassen, ähnliche Experimente auch zu versuchen- davor sei hier ausdrücklich gewarnt!

Ich habe mal ein paar Fotos eingestellt, die das doch zahlreihe Wild zeigen. Auch diesmal konnte ich einen weißen Hirsch beobachten. Vor ein paar Jahren habe ich mal in der fortgeschrittenen Dämmerung ein weißes Tier gesehen. Das Licht reichte da aber nicht für ein Foto. Diesmal habe ich einen Weißen an zwei Tagen gleich 3-mal beobachten können; einmal nur kurz mit anderen beim Wechsel von Einstand zu Einstand, das andere Mal recht intensiv über einen Zeitraum von fast 45 Minuten und das letzte Mal allein beim Wechsel in eine Dickung. Alles Wild schien hier tagaktiv zu sein.

Gefreut habe ich mich auch über 7 Füchse, die ich allein am Samstag auf einer ca. 10 Kilometer langen Wanderung durch die schönen Bergwälder teilweise recht ausgiebig beobachten konnte. Bei mir kenne ich zwar alle Fuchsbaute, eine Begegnung am Tag ist aber eher selten.
Hallo Klaus,
ganz herzlichen Dank für Deine tollen Naturfotos.Mein Tag war bis jetzt ziemlich miess durch einige netten Menschen.Aber Deine Fotos haben Freude in mir hervorgerufen,weiss ich doch schon immer
unserm Herrgott seine Schöpfung zu würdigen.Vielen Dank für Dein Geschenk.Ich rufe Dir zu,mach bitte weiter mit Deinen Aufnahmen.Es hat leider nicht jeder die Chance im oder am Paradies zu wohnen.Klaus, ganz liebe Grüsse aus Seligenstadt-Hessen.
Lass mal wieder von Dir hören und sehen.
Franz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2014, 08:24   #7
klaus 3338
MFF Experte für Zubehör zur Pistole 08
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: NRW
Beiträge: 596
Standard

Franz,
es freut mich, dass die Fotos über einen miesen Tag hinweggeholfen haben.

Noch mehr freue ich mich, dass Du die Bilder mit Gottes Schöpfung in Verbindung bringen kannst.

Es gibt ländliche Gebiete, neben anderen kenne ich besonders das Sauerland und den Bayrischen Wald, in denen sind die Menschen seit jeher besonders mit Gott und der Natur verwurzelt, obwohl man festhalten muss, dass dieses Selbstverständnis in unseren Tagen schon deutlich abgenommen hat. Aber wir finden in den ländlichen Gebieten immer noch Bildstöcke etc. die uns daran erinnern. Im Sauerland steht bei Gut Vorwald ein Kreuz mit „Umschrift“. Ich habe es nur einmal gelesen, aber sie hat sich in mein Herz eingebrannt und ich habe sie nicht vergessen: An dem Atem der Natur erkennst Du Gottes große Spur. Aber willst Du seine wahre Größe sehen, musst Du unterm Kreuze stehen.
Noch mal ein paar Fotos der letzten Tage aus dem „Paradies“.

Gruß
Klaus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1380675.jpg (429.7 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1380584.jpg (415.8 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg a1a.jpg (328.7 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg a1aa.jpg (418.2 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg a1ab.jpg (426.0 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg A1a1.jpg (430.7 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg A1a9.jpg (186.8 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg A1a13.jpg (315.7 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1110465a.jpg (353.9 KB, 7x aufgerufen)
klaus 3338 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2014, 16:01   #8
Kleiner_Westwall
Sammelschwerpunkt Standort Aschaffenburg 1. & 2. WK
 
Benutzerbild von Kleiner_Westwall
 
Registriert seit: 01.01.2007
Beiträge: 2,263
Standard

Danke für die tollen Fotos!

Das Foto mit den Muffelwiddern ist der absolute Hammer!
__________________
Suche alles zum Standort Aschaffenburg
- Inf.Rgt. 106 und Pio.Btl. 15 -
Kleiner_Westwall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2014, 19:30   #9
Franz
 
Registriert seit: 12.01.2004
Ort: Hessen
Beiträge: 28
Standard Fotos aus der Natur

Zitat:
Zitat von klaus 3338 Beitrag anzeigen
Franz,
es freut mich, dass die Fotos über einen miesen Tag hinweggeholfen haben.

Noch mehr freue ich mich, dass Du die Bilder mit Gottes Schöpfung in Verbindung bringen kannst.

Es gibt ländliche Gebiete, neben anderen kenne ich besonders das Sauerland und den Bayrischen Wald, in denen sind die Menschen seit jeher besonders mit Gott und der Natur verwurzelt, obwohl man festhalten muss, dass dieses Selbstverständnis in unseren Tagen schon deutlich abgenommen hat. Aber wir finden in den ländlichen Gebieten immer noch Bildstöcke etc. die uns daran erinnern. Im Sauerland steht bei Gut Vorwald ein Kreuz mit „Umschrift“. Ich habe es nur einmal gelesen, aber sie hat sich in mein Herz eingebrannt und ich habe sie nicht vergessen: An dem Atem der Natur erkennst Du Gottes große Spur. Aber willst Du seine wahre Größe sehen, musst Du unterm Kreuze stehen.
Noch mal ein paar Fotos der letzten Tage aus dem „Paradies“.

Gruß
Klaus
Hallo Klaus,
vielen Dank für die netten Zeilen an mich,und Deine Neuen Fotos aus Deinem Paradies.Vielen Dank dafür,hoffentlich dürfen wir noch oft von Dir solche wunderbaren Aufnahmen sehen.Liebe Grüsse
aus Seligenstadt/ Hessen sendet von Herzen Franz
Ps:Alles Gute für Dich.Danke Dir für den guten Spruch von einem Bildstock.Nur die Menschen haben den Glauben verloren,auch hier im ländlichen Seligenstadt,bzw.im Stadtteil Froschhausen wo ich wohne.Schade für uns Menschen.
Klaus ,-auf Wiederhören-.
Franz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2014, 08:01   #10
klaus 3338
MFF Experte für Zubehör zur Pistole 08
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: NRW
Beiträge: 596
Standard

Hier ein paar Fotos des letzten Wochenendes.....
Nachdem sich die Hirsche im heimischen Revier seit Wochen fast unsichtbar machten, haben sich die Geister dann doch mal gezeigt. Gut haben sie sich gemacht. Einer scheint dazu gekommen zu sein, auf jeden Fall kann ich einem nicht recht zuordnen. Ob es am fehlenden Winter gelegen hat, dass die Kronen so vielendig sind? Nicht alle Ansätze einer Krone im Bast entwickeln sich nach meiner Erfahrung voll aus, aber wenigstens drei dürften 20 und mehr Enden haben, wenn sie im Juli fegen.
Die ersten Kälber sind gesetzt; die Hirschkuh hat´s wohl auch schon geschafft. Man beachte den Bauchumfang!
Einige Fuchsbauten sind besetzt; mehr als zwei Junge sind aber anscheinend nicht übrig geblieben.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1390498.jpg (412.2 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1390211.jpg (471.8 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1390867.jpg (463.3 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1390883.jpg (458.7 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1390774a.jpg (419.3 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1390719a.jpg (405.9 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1390077a.jpg (391.1 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1390965a.jpg (421.4 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1390967.jpg (422.6 KB, 3x aufgerufen)
klaus 3338 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.