Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Allgemeine Themen > Jagd > Fotos

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.02.2014, 06:38   #1
matthias_AC
Sammelschwerpunkt Urkunden Westfront 1944/45
 
Benutzerbild von matthias_AC
 
Registriert seit: 17.06.2003
Beiträge: 1,781
Standard Fischen in Neuseeland

hallo zusammen!


nachdem ich ja in einem anderen thread bereits darauf hingewiesen und der ein oder andere unter euch interesse am fischen gezeigt hatte, folgt hier ein ausführlicher, bebilderter bericht meiner fünfwöchigen neuseeland-reise, die nicht nur, aber auch angel-reise war!

im rahmen meines auslands-jahrs in australien hatte ich mir anfang novermber fünf wochen zeit genommen, neuseeland zu entdecken. da ich wusste, dass man mit einer entgeltlichen angelerlaubnis, erhältlich in jedem fischereiladen, unter berücksichtigung gewisser regeln (fisch-mindestgröße, zugelassene methode etc.) überall angeln darf und neuseeland ein forellen-paradies sein soll, war von vornherein klar, dass die spinnrute mein ständiger begleiter sein würde. ich flog also nach auckland auf der nordinsel, nahm mir dort einen 4x4-geländewagen (toyota rav4), der mir die ganze zeit über auf unbefestigten wegen, die manchmal der einzige zugang zu interessanten gewässern waren, sehr gute dienste leistete.

gefischt habe ich meistens in atemberaubender landschaft und, noch wichtiger, mutterseelenallein. ich habe euch mal zwei erlebnisse von den vielen rausgesucht, die ich euch gerne erzählen möchte.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

mein erster stop führte mich an den rand des tongariro-nationalparks, in dessen mitte sich 5 vulkane erheben. im nationalpark entspringt ein fluss, der sogenannte wakapapa-river (fotos 1/2), der laut informationen von einheimischen eine gute population regenbogen- und bachforellen beheimaten soll. da das wetter passte, suchte ich mir einen zugang und kurze zeit später war der erste blinker im wasser. es dauerte auch nicht lange, bis ich einige kleinere regenbogenforellen landen konnte. der tag fing gut an, und so angelte ich mich langsam flussaufwärts bis zu einer alten brücke, unter der sich durch starke strömung tiefe buchten gebildet hatten. diese buchten waren so tief, dass der grund nicht zu sehen war. ein einheimischer hatte mir verraten, dass die fische zu dieser jahreszeit (november ist sommerbeginn in neuseeland) tief ständen und ich mit schweren blinkern den boden abfischen sollte. diesen rat im kopf, montierte ich einen schweren spinner und zog ihn über den grund der pools. schon nach wenigen würfen bekam ich einen harten biss und es war klar, dass ich da keine durchschnittsforelle am haken hatte! nach verhältnismäßig kurzem drill konnte ich eine wunderschöne, von mir auf rund 2kg geschätzte regenbogenforelle landen (foto 3)! nach kurzer "fotosession" wurde der fisch unverletzt und behutsam ins wasser zurückgesetzt.
der tag war aber noch relativ jung und so warf ich meinen blinker weiter oberhalb erneut aus. nach ca. einer stunde hatte ich davon aber genug, nachdem nur kleinere forellen an meinem blinker interesse gezeigt hatten. auf dem rückweg beschloss ich, es noch einmal unter der brücke zu versuchen, diesmal allerdings auf der anderen seite, um nicht wieder den gleichen fisch wie beim ersten mal zu haken. und wie der zufall es will, bekomme ich auch hier wieder einen guten biss am grund des flusses und freue mich schon auf die nächste forelle, als ich zu meiner sehr großen überraschung feststelle, dass sich ein fast 1 meter langer aal meinen blinker geschnappt hat (foto 4)! ich hatte schon von neuseeland-aalen gehört und dass diese zu wahren monstern heranwachsen könnten (fänge um die 15kg sind verbürgt, aber es kursieren auch geschichten von aalen, die eine länge von 2 metern und ein gewicht von 40-50kg erreicht haben sollen).

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


das zweite tolle erlebnis hatte ich auf der südinsel. in einer meiner unterkünfte hatte ich ein paar angelverrückte iren getroffen, die zuvor an der westküste unterwegs gewesen waren und mir, was ja unter anglern eher selten ist, den zugang zu ihrere geheimstelle verrieten. gott sei dank waren die jungs hilfsbereit, denn ohne diese infos hätte ich diesen grandiosen ort nie gefunden! sie rieten mir, die flussmündung kurz vor flut zu befischen, da mit dem meerwasser neben forellen auch lachsbarsche, sogenannte "kahawais", in die mündung kommen würden (zur erklärung: lachsbarsche gehören nicht zu den salmoniden und haben nicht das geringste mit echten lachsen zu tun! sie gehören zu den barschartigen und der name rührt daher, dass sich die ersten siedler neuseelands beim anblick der fische an lachse erinnert fühlten, daher der name). zwei tage später war ich auf dem weg zur westküste und flut war für 19 uhr abgekündigt, was zeitlich für mich nicht hätte besser laufen können. ich schlug mich also zu dem von den iren beschriebenen ort durch, wo ich auf einen sehr netten neuseeländer traf, der dort auch angelte und mich einlud, mit ihm die flussmündung abzuklappern.
nach einiger zeit bemerkten wir geschäftiges treiben auf see. möwen kreisten über einer bestimmten stelle und das wasser brodelte gelegentlich, was auf einen schwarm kleiner beutefische hindeutete. der schwarm schien richtung küste auf uns zuzuschwimmen und mit der flut ins brackwasser zu kommen, und als er vermeintlich in reichweite war, begannen wir ihn mit unseren spinnern gezielt anzuwerfen. und dann ging es schlag auf schlag! wir landeten lachsbarsch auf lachsbarsch (foto 5/6/7)! die fische befanden sich offensichtlich im fressrausch und umkreisten den schwarm futterfische, denn kaum war der blinker im wasser bekamen wir bisse! der kahawai stellte sich als extrem guter sportfisch mit hervorragendem kampfgeist heraus und lieferte spannende und explosive drills! innerhalb einer stunde landete mein neuer neuseeländischer freund 14, ich sogar 16 dieser fische. im schnitt wogen sie um die 3kg, aber es waren auch deutlich größere exemplare dabei, die ich auf 5kg schätzte.

nach einer guten stunde und wie gesagt einer netten anzahl gefangener fische, von denen ich einen für den kochtopf behielt, war der spuk vorbei. der fischschwarm war entweder vernichtet worden oder weitergezogen, und auch mein neuseeländischer kollege machte sich auf den heimweg. ich hingegen blieb, da ich etwas flussaufwärts noch auf forelle gehen wollte, dafür war ich nämlich eigentlich gekommen. bevor der neuseeländer abzog gab er mir noch den hinweis, eine kleine lagune/bucht zu befischen, an der er immer ganz gut forellen gefangen hatte. und tatsächlich, bereits nach wenigen würfen vor einem atemberaubenden sonnenuntergang (bild 8/9) konnte ich eine forelle annehmbarer größer landen, bevor einige zeit später eine kapitale, wunderschön gezeichnete forelle (oder lachs!?) von 2-2.5kg auf meinen spinner ansprang (foto 10)! toller drill, schnelles foto und schon war der fisch unversehrt wieder im wasser.
später konnte ich noch eine zweite gute forelle landen, die ich aber aufgrund der fortgeschrittenen dämmerung nicht mehr fotografiert habe.


ein fantastischer angel-abend, den ich in meinem leben sicher nicht vergessen werde!!!


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


so, das waren meine neuseeland-erlebnisse. ich hoffe, ich konnte euch ein wenig unterhalten und ihr genießt die bilder!


vg!


matthias
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSCN0865.jpg (123.6 KB, 21x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN0868.jpg (131.4 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN0850.jpg (116.7 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN0877.jpg (157.3 KB, 46x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN1492.jpg (176.9 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN1501.jpg (158.3 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN1503.jpg (185.3 KB, 47x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN1482.jpg (173.5 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN1487.jpg (98.7 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN1512.jpg (198.7 KB, 25x aufgerufen)
__________________
Suche unter Berücksichtigung der §86/86a StGB Einzel-Urkunden zum Eisernen Kreuz, Urkunden-Gruppen und Wehrpässe zu den Themen Westfront 1944/45 (Normandie, Ardennen/Eifel, Rheinland, Aachen) und Monte Cassino!

Geändert von matthias_AC (08.02.2014 um 09:05 Uhr)
matthias_AC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2014, 20:29   #2
enrico
 
Benutzerbild von enrico
 
Registriert seit: 27.01.2009
Ort: Hølen / Norwegen
Beiträge: 1,332
Standard

Habs mir ueberlegt , will doch keine bilder !!!
Nur spass ! Wie geil , wenn ich nicht im einem Fischer Paradis leben wuerde wuerde ich wol ne reise planen !!!
Ich hasse diese risen Aale !!! Seh die beim Tauchen immer ...... grusel grusel
Weiter ordentlich Pertri Heil !!!
Gruss Enrico
__________________
Die freude ueber eine gute Qualitaet waehrt laenger als die Freude ueber einen guten Preis !!!! IMMER .
enrico ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2014, 12:24   #3
lurchi
Moderator
 
Benutzerbild von lurchi
 
Registriert seit: 12.04.2003
Ort: Lummerland
Beiträge: 1,172
Standard Woh geile Bilder,

bin in Neuseeland auch über diese grossen Aale gestolpert.
Zeit zum angeln hatten wir in den 4 Wochen leider nicht....wir wollten recht viel sehen...

An dem einen "Spiegel See" habe ich vom Bootssteg einen mit Brotkrumen gefüttert ... der frass echt aus der Hand.... habe Ihn dann noch zwei Japnern gezeigt die alles abfotografiert haben ... meinte zu denen so was wie ..." ..meet your sushi... ".


Danke für die Bilder !


Gruss Micha
__________________
Hart wie Kruppstahl, zäh wie Leder, flink wie ein Windhund - Doarscht wie a Kamel !!!
Suche Sachen aus dem Bruderkrieg von 1866 ! PN gewünscht .
lurchi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2014, 12:40   #4
Frontalschaden
Moderator
 
Benutzerbild von Frontalschaden
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: Wanderer zwischen beiden Welten
Beiträge: 8,271
Standard

Hallo Matthias

Erstmal Petri-Heil und vielen Dank für die spannende Schilderung und die umwerfend schönen Landschafts- und Fischbilder.

Der Aal auf Blinker ist der Hammer !!!!!

Als Angler stehe ich persönlich so gar nicht auf Blinkern, aber bei den Erfolgsgeschichten könnt ich mir das glatt nochmal überlegen.


Gruss, Fronti
__________________
Suche: (Kauf/Tausch)

Klick => eMail


+ Urkunden Artillerie Regiment 1 + Artillerie Regiment 171
+ Urkunden der 71. Infanterie Division.
+ Zweibein Granatwerfer 34 oder 34/1 (auch BoFu)
+ Schulterklappenauflagen JS (Infanterieschule)
+ Alles von/über Tscherkassy
+ Alles zu westfälisches Jäger Bataillon Nr. 7
Frontalschaden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2014, 03:06   #5
matthias_AC
Sammelschwerpunkt Urkunden Westfront 1944/45
 
Benutzerbild von matthias_AC
 
Registriert seit: 17.06.2003
Beiträge: 1,781
Standard

Zitat:
Zitat von Frontalschaden Beitrag anzeigen
Hallo Matthias

Erstmal Petri-Heil und vielen Dank für die spannende Schilderung und die umwerfend schönen Landschafts- und Fischbilder.

Der Aal auf Blinker ist der Hammer !!!!!

Als Angler stehe ich persönlich so gar nicht auf Blinkern, aber bei den Erfolgsgeschichten könnt ich mir das glatt nochmal überlegen.


Gruss, Fronti

vielen dank euch allen für die rückmeldungen, freut mich, dass es euch gefällt.


neuseeland ist eigentlich fliegenfischer-territorium. ich will nicht behaupten, dass man abschätzig angeguckt wird, wenn man mit einer spinnrute auftaucht, aber die tatsache, dass in rund 20-25% der neuseeländischen gewässer ausschließlich fliegenfischen erlaubt und das blinkern verboten ist, sagt einiges. ich bin des fliegenfischens leider nicht mächtig, ansonsten hätte ich sicher mit noch größerem erfolg auf forelle geangelt!


der blinker muss direkt am maul des aals vorbeigetanzt sein, ansonsten hätte sich der kerl vermutlich nicht dafür interessiert. mein glück!

anbei noch einige impressionen aus neuseeland!!!! bild 4 zeigt einen fluss, in dessen umgebung es von karnickeln nur so wimmelte! da hätte ich liebend gern meine spinnrute gegen eine anständige flinte und meine blinker gegen einen brauchbaren stöberhund getauscht!


vg


matthias
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSCN0845.jpg (101.4 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN0927.jpg (177.5 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN1239.jpg (105.4 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN1243.jpg (224.4 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN1255.jpg (91.3 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN1311.jpg (136.4 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN1327.jpg (123.9 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN1363.jpg (183.7 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN1440.jpg (108.8 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN1471.jpg (176.6 KB, 4x aufgerufen)
__________________
Suche unter Berücksichtigung der §86/86a StGB Einzel-Urkunden zum Eisernen Kreuz, Urkunden-Gruppen und Wehrpässe zu den Themen Westfront 1944/45 (Normandie, Ardennen/Eifel, Rheinland, Aachen) und Monte Cassino!
matthias_AC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2014, 06:23   #6
eifeljoe
Sammelschwerpunkt Urkunden Westfront 44/45
 
Benutzerbild von eifeljoe
 
Registriert seit: 19.03.2011
Beiträge: 771
Standard

Wirklich tolle Bilder und eine tolle Natur. Für Angler scheint es ein Paradies zu sein.
Falls du nochmal hinwillst und dir das nötige Kleingeld fehlt melde dich bei mir, nehme dir dann deine Westfront Urkunden ab.

Gruß
Jochen
__________________
Alles von der Ordensburg Vogelsang.
Alles vom Kreis Schleiden.
Dokumente und Fotos von der Ardennoffensive und Schlacht im Hürtgenwald.
Bitte alles von der 62 VGD anbieten.
eifeljoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2014, 04:58   #7
matthias_AC
Sammelschwerpunkt Urkunden Westfront 1944/45
 
Benutzerbild von matthias_AC
 
Registriert seit: 17.06.2003
Beiträge: 1,781
Standard

Zitat:
Zitat von eifeljoe Beitrag anzeigen
Wirklich tolle Bilder und eine tolle Natur. Für Angler scheint es ein Paradies zu sein.
Falls du nochmal hinwillst und dir das nötige Kleingeld fehlt melde dich bei mir, nehme dir dann deine Westfront Urkunden ab.

Gruß
Jochen

bevor ich die weggebe, vertick ich mich eher selbst!


vg


matthias
__________________
Suche unter Berücksichtigung der §86/86a StGB Einzel-Urkunden zum Eisernen Kreuz, Urkunden-Gruppen und Wehrpässe zu den Themen Westfront 1944/45 (Normandie, Ardennen/Eifel, Rheinland, Aachen) und Monte Cassino!
matthias_AC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2014, 18:36   #8
Frontalschaden
Moderator
 
Benutzerbild von Frontalschaden
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: Wanderer zwischen beiden Welten
Beiträge: 8,271
Standard

Zitat:
Zitat von eifeljoe Beitrag anzeigen
Falls du nochmal hinwillst und dir das nötige Kleingeld fehlt melde dich bei mir, nehme dir dann deine Westfront Urkunden ab.

Gruß
Jochen
Hinten anstellen !


Gruss, Fronti
__________________
Suche: (Kauf/Tausch)

Klick => eMail


+ Urkunden Artillerie Regiment 1 + Artillerie Regiment 171
+ Urkunden der 71. Infanterie Division.
+ Zweibein Granatwerfer 34 oder 34/1 (auch BoFu)
+ Schulterklappenauflagen JS (Infanterieschule)
+ Alles von/über Tscherkassy
+ Alles zu westfälisches Jäger Bataillon Nr. 7
Frontalschaden ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.