Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria bis 1918 > Koppelschlösser

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2018, 13:44   #1
senna
 
Registriert seit: 16.07.2005
Beiträge: 205
Standard sehr schönes Preussenkoppel

wollte ich euch einmal vorstellen bevor es in den Verkauf kommt.
auf der Unterseite vom Haken steht auf dem schwarzen Leder der Hersteller:
Franz Brehme Walsrode 1913? oder 1918? letzte Zahl schwer zu lesen.
Das Koppel und Schloß in einem sehr schönen Zustand.

Gruß senna
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_2741.jpg (45.7 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2742.jpg (59.3 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2740.jpg (42.2 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2739.jpg (42.9 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2738.jpg (50.1 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2737.jpg (40.3 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2736.jpg (35.6 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2735.jpg (37.4 KB, 21x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2734.jpg (40.9 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2733.jpg (34.3 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2732.jpg (32.8 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2731.JPG (294.8 KB, 29x aufgerufen)
senna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 14:33   #2
Demjansk8842
 
Benutzerbild von Demjansk8842
 
Registriert seit: 19.10.2009
Ort: Koppelschlosshausen!
Beiträge: 5,135
Standard

Hi,

Der Riemen stammt aus den Zeitraum ab 1940, also ein Wehrmachtsmodell. Das Preußen KS gehört hier zeitlich nicht dran.

Am KS selbst ist alles ok, die Zunge wurde wohlmöglich gekürzt.
__________________
Habe immer Interesse an Koppelschlösser bis 45' - michel-pietsch@t-online.de
"Was uns aushalten ließ, war die Kameradschaft, der Fahneneid und der Schriftzug auf dem Koppelschloss..."
Demjansk8842 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 14:47   #3
Dorette
 
Benutzerbild von Dorette
 
Registriert seit: 14.12.2005
Ort: Deutschland
Beiträge: 1,127
Standard

Na ja, sehr schön ist relativ
Dorette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 15:00   #4
senna
 
Registriert seit: 16.07.2005
Beiträge: 205
Standard

@ Demjansk8842 vielen Dank für deine Antwort da du der Fachmann bist nun meine Frage: das letzte Foto zeigt die Rückseite vom Haken und unterhalb der Rundnaht ist eindeutig dieser Stempel von Brehme mit Jahreszahl 1913 oder 1918 dieses kann ich auch mit Lupe nur schwer erkennen auf dem schwarzen Leder,wie kommt dieser Stempel auf ein Wehrmachtskoppel?

@ Dorette,natürlich immer im auge des Betrachters,aber auch dir Danke für deine Antwort.

LG senna
senna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 15:11   #5
bolle
Sammelschwerpunkt Feldgraue Uniformen 1907-1918
 
Benutzerbild von bolle
 
Registriert seit: 11.12.2005
Beiträge: 1,002
Standard

Riemen ist wie bereits erwähnt nicht wk1, sondern wk2 ab 1940.
bolle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 15:46   #6
Demjansk8842
 
Benutzerbild von Demjansk8842
 
Registriert seit: 19.10.2009
Ort: Koppelschlosshausen!
Beiträge: 5,135
Standard

Zitat:
Zitat von senna Beitrag anzeigen
@ Demjansk8842 vielen Dank für deine Antwort da du der Fachmann bist nun meine Frage: das letzte Foto zeigt die Rückseite vom Haken und unterhalb der Rundnaht ist eindeutig dieser Stempel von Brehme mit Jahreszahl 1913 oder 1918 dieses kann ich auch mit Lupe nur schwer erkennen auf dem schwarzen Leder,wie kommt dieser Stempel auf ein Wehrmachtskoppel?

@ Dorette,natürlich immer im auge des Betrachters,aber auch dir Danke für deine Antwort.

LG senna
Ich denke das liegt daran das die markierung wie du selbst sagst, schwer lesbar ist. Ich vermute das dort entweder 1940 / 41 oder 42 markiert ist.

Auch der Riemen entspricht einwandfrei diesen Zeitraum, Rieme von vor 1918 haben wiederrum andere Fertigungsmuster, auch wenn sie grob gesagt identisch aussehen. Den größten Unterschied zu Modellen aus dem ersten Weltkrieg ist mit unter der Hakenfang, bis 1935 hatten Hakenfänge noch keine Versteifungsrippe, erst in den folgenden Jahren wurde diese eingeführt.

Der Hersteller Franz Brehme aus Walsrode ist ein sehr verbreiteter Lederwaren Produzent im dritten Reich gewesen.
__________________
Habe immer Interesse an Koppelschlösser bis 45' - michel-pietsch@t-online.de
"Was uns aushalten ließ, war die Kameradschaft, der Fahneneid und der Schriftzug auf dem Koppelschloss..."

Geändert von Demjansk8842 (07.10.2018 um 15:48 Uhr)
Demjansk8842 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 16:17   #7
kranos57
 
Registriert seit: 18.03.2008
Beiträge: 743
Standard

wird halt 1943 heißen, was sonst ?
kranos57 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 16:19   #8
Demjansk8842
 
Benutzerbild von Demjansk8842
 
Registriert seit: 19.10.2009
Ort: Koppelschlosshausen!
Beiträge: 5,135
Standard

Zitat:
Zitat von kranos57 Beitrag anzeigen
wird halt 1943 heißen, was sonst ?
Wäre auch noch möglich, wobei da aber eher schon eine RBnr wahrscheinlicher wäre.
__________________
Habe immer Interesse an Koppelschlösser bis 45' - michel-pietsch@t-online.de
"Was uns aushalten ließ, war die Kameradschaft, der Fahneneid und der Schriftzug auf dem Koppelschloss..."
Demjansk8842 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 17:45   #9
senna
 
Registriert seit: 16.07.2005
Beiträge: 205
Standard

@ Antwort an alle Experten,
"Asche auf mein Haupt",konnte es nicht glauben und habe mit Pauspapier und Bleistift das Geheimnis gelüftet.
1943,habe die 4 als eins angesehen,war aber wirklich schwer zu entziffern.
Daher bin immer wieder begeistert von eurem Fachwissen,CHAPEAU.
Werde dann am besten jedes Teil einzeln veräußern,oder?

Gruß senna
senna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 22:48   #10
Sleepwalker
MFF Experte für Bajonette
 
Benutzerbild von Sleepwalker
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 12,428
Standard

Franz Brehme Walsrode. Der Riemen ist eindeutig nach 1940 hergestellt.
__________________
Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
- Und ich bin kein Verkaufsberater -
Sleepwalker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.