Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria Forum 1918 - 1945 > Munition / Zünder > Zünder

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.07.2017, 18:49   #1
oliver
MFF Experte für Torpedotechnik
 
Benutzerbild von oliver
 
Registriert seit: 28.06.2012
Beiträge: 190
Standard Am Anfang gab´s den Richter

Hallo Sammlerkollegen

obwohl übehaupt nicht unser Sammelgebiet - haben wir von einem berliner Polizeibeamten a.D. eine betörende Sammlung inerter Zünder und mehr erworben. Ich werde hier in Etappen immer mal wieder etwas vorstellen. Wobei alles natürlich entsprechend den bestehenden Vorschriften demilitarisert wurde. Ich hatte im Flohmarktforum schon mal eine SD2 und eine M 83 aus dieser Sammlung vorgestellt ist aber dort völlig untergegangen, werde ich also nochmals in Gänze hier vorstellen.

Los geht´s von links nach rechts (Bild 1):

1. Richtersche Zeitzünder in Weissmetall
2. ??? Schrapnelzünder c73
3. Schrappnellzünder Schr.Z. c84
4. Dopp.Z. c86
5. Dopp.Z. c86
6. ???
7.???
8. im Hintergrund Dopp.Z. c91 mit Zündverstärker U (für Untericht) Hersteller B??


Ich würde mich freuen, wenn sich jemand zu 6 und 7 äußern könnte Produktionsjahr ist 90 bzw. 92.

Beste Grüße

Oliver
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Schrapnelzünder 1.jpg (444.2 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schrapnel Richter und Gefolge.jpg (400.3 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schrapnel 84+.jpg (383.0 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schrapnel 84.jpg (296.2 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schrapnel 90 und 92.jpg (395.6 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schrapnel 93 1.jpg (384.1 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schrapnell DZ 91 mit Verlängerung stehend.jpg (198.6 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schrapnell DZ 91 mit.jpg (380.6 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schrapnell DZ 91 mit Verlängerung.jpg (371.0 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schrapnell DZ 91 Detail.jpg (389.4 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Wir suchen Torpedos, Torpedoteile und Torpedowerkzeuge (KM,RM, Kriegsmarine) zum Kauf oder auch Tausch und alles zu SM U 53 (original Fotos, Gemälde Claus Bergen, Technik Zeitschriften und Zeitungen etc.)
.... vivere militare est ....
.
oliver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2017, 01:01   #2
oliver
MFF Experte für Torpedotechnik
 
Benutzerbild von oliver
 
Registriert seit: 28.06.2012
Beiträge: 190
Standard Der Richtersche Zeitzünder

Hauptmann Richter - seinerzeit tätig im Feuerwerkerlaboratorium Spandau - konstruierte um das Jahr 1863 als einer der Ersten einen pyrotechnischen Verzögerungssatz in Kombination mit einer pyrotechnischen Zündung, die unabhängig vom Flammenstrahl der Treibladung erfolgte. Alle weiteren konstruktiv verbesserten Zünder in der Folgezeit arbeiteten prinzipiell gleich und nützten so physikalisch das Gesetz der Masseträgheit.
Ob nun der Schuss mit Kartätschwirkung oder verzögert für den Schrapnellschuss gewünscht war, war nur eine Sache der Satzringeinstellung. Hightech 1865 – denn zu diesem Zeitpunkt wurde der Richtersche Brennzünder offiziell freigegeben und eingeführt.

Quellennachweis:
Waffenrevue Nr. 52 Karl Pawlas
Atlas der Kriegsfeuerwerkerei 1868
Militärisches Lexikon Scheiber-Porth 1897

Wir sehen hier also den ersten Zeitzünder in der Geschichte der Feldartellerie, der im deutsch französichem Krieg 1870/71 großen Einfluss auf den Verlauf des Krieges hatte. Eine kleine Rarität. Bild 2 rechts Richter, links ein Nachfolger von unten
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Schrapnel Richter.jpg (285.5 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schrapnel Richter unten.jpg (393.9 KB, 12x aufgerufen)
__________________
Wir suchen Torpedos, Torpedoteile und Torpedowerkzeuge (KM,RM, Kriegsmarine) zum Kauf oder auch Tausch und alles zu SM U 53 (original Fotos, Gemälde Claus Bergen, Technik Zeitschriften und Zeitungen etc.)
.... vivere militare est ....
.
oliver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2017, 08:18   #3
USCOB
 
Benutzerbild von USCOB
 
Registriert seit: 28.08.2012
Beiträge: 3,956
Standard

Irgendwie fällt mit da doch gleich der Sprengplatz Grunewald ein.
__________________
Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
The Royal Highland Regiment - The Black Watch
USCOB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2017, 09:31   #4
medica
Sammelschwerpunkt FFS, NKS, Luftfahrttechnik
 
Registriert seit: 07.01.2012
Beiträge: 5,304
Standard

Moin,
zwar nicht ganz mein Sammelgebiet, aber absolut hochinteressant.
Auch die geschichtlichen Details zur Entwicklung der Zünder finde ich sehr wichtig.

In Berlin wurden damals auf vielen Gebieten bahnbrechende Erfindungen gemacht, weshalb sich auch mehr und mehr Unternehmer dort ansiedelten.

Danke fürs Zeigen und Grüße
Oliver
medica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2017, 11:12   #5
alpini
MFF Experte für Munition vor 1939
 
Registriert seit: 28.05.2003
Beiträge: 683
Standard

Zitat:
Zitat von oliver Beitrag anzeigen
1. Richtersche Zeitzünder in Weissmetall
2. ??? Schrapnelzünder c73
3. Schrappnellzünder Schr.Z. c84
4. Dopp.Z. c86
5. Dopp.Z. c86
6. ???
7.???
8. im Hintergrund Dopp.Z. c91 mit Zündverstärker U (für Untericht) Hersteller B??
Deine Nr.4 ist ein Dopp.Z. C/88, Nr.6 &7 sind Dopp.Z. C/85.

Das Jahr 1865 als Einführungsjahr des richterschen Zeitzünders kommt mir sehr früh vor. Die ersten Geschosse mit richterschem Zeitzünder waren die 9 cm Schrapnells C/69, wie sollte der Zünder ohne passende Geschosse eingeführt worden sein?
alpini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2017, 11:20   #6
alpini
MFF Experte für Munition vor 1939
 
Registriert seit: 28.05.2003
Beiträge: 683
Standard

Zitat:
Zitat von oliver Beitrag anzeigen
Wir sehen hier also den ersten Zeitzünder in der Geschichte der Feldartellerie
Sorry, aber das kann man nicht ganz so definieren. Den Satz müsstest du um den Nebensatz "..., welcher einen drehbaren Satzring hatte, und durch ein Zündhütchen gezündet wurde..." ergänzen. Pyrotechnische Zeitzünder gab es bei der Artillerie in etwa, seit Schwarzpulver überhaupt verwendet wurde. Im großen Stil kamen sie während den napoleonischen Feldzügen "in Mode". Vorher, waren sie eher noch Exoten und wurden hauptsächlich bei Mörserbomben verwendet.

Geändert von alpini (02.07.2017 um 11:21 Uhr)
alpini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2017, 11:23   #7
alpini
MFF Experte für Munition vor 1939
 
Registriert seit: 28.05.2003
Beiträge: 683
Standard

Dein Dopp.Z. C/91, trägt dieser wirklich die Beschriftung C/91? Mich würde es wundern.
alpini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2017, 12:30   #8
Zünderfreak
 
Registriert seit: 10.03.2011
Ort: mal hier, mal da, aber immer Brandenburg
Beiträge: 743
Standard

Was lässt dich an der Bezeichnung stutzen? Es gab die mit C/91 mit einem kleinen verschnörkelten und sehr hochgestellten c und dann noch mit K/91.
Zünderfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2017, 14:21   #9
oliver
MFF Experte für Torpedotechnik
 
Benutzerbild von oliver
 
Registriert seit: 28.06.2012
Beiträge: 190
Standard

Vielen lieben Dank für die rege Beteiligung und die Identifizierung der Zünder.

Nochmals - es ist nicht mein Fachgebiet und ich freue mich deswegen auch über jeden Hinweis.

Meine Quellen zur Identifikation waren:

bei Richter: BDFWT Heft 2/2008

beim Rest:

http://www.passioncompassion1418.com...ction_all.html

@alpini
der Zünder ist gar nicht beschriftet - ich habe das komplette mit "U" gestempelte Set (innen wie außen und auf der Zündladung) als Dopp. Z C91 bekommen.
Ich habe die Zünder verglichen mit den anderen und auch in die entsprechende Granate eingeschraubt. Ging alles einwandfrei. Lediglich die Löcher für die Sicherung sind anders. Was ist es dann?

@USCOB
Fundort : Jungfernheide laut vormaligen Besitzer.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Blaue 01.jpg (388.0 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg Blau 2.jpg (391.5 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg Blaue 03.jpg (411.1 KB, 11x aufgerufen)
__________________
Wir suchen Torpedos, Torpedoteile und Torpedowerkzeuge (KM,RM, Kriegsmarine) zum Kauf oder auch Tausch und alles zu SM U 53 (original Fotos, Gemälde Claus Bergen, Technik Zeitschriften und Zeitungen etc.)
.... vivere militare est ....
.
oliver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2017, 19:06   #10
USCOB
 
Benutzerbild von USCOB
 
Registriert seit: 28.08.2012
Beiträge: 3,956
Standard

In der Jungfernheide lag ja der große Artillerie-Schießplatz, macht also Sinn.
Die Funde müssen dann aber lange her sein.
__________________
Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
The Royal Highland Regiment - The Black Watch
USCOB ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.