Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria bis 1918 > Fotos bis 1918

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2017, 21:49   #1
Bülow-beobachter
 
Registriert seit: 30.06.2014
Beiträge: 55
Standard Wieder einmal ein Ärgernis um Foto Preise

Hallo....
Es geht um einen zufälligen Netzfund von Fotos meines Urgroßonkels.Von dem ich geschätzte 90% seines Krieges und einen Teil seiner Nachkriegszeit habe....
Im Prinzip ärgern mich die erzielten Preise ..... Sind die denn so hoch in der Regel ????? Die Mehrzahl der gezeigten Fotos besitze ich selber und sind in seinen Kriegs Tagebuch aus dem 1.WK....(sind also doppelt) ein paar andere welche ich nicht habe und kürzlich bei eBay entdeckte,weckten mein begehren danach.... Schließlich auch um das Konvolut ein Stück weit vollständiger zu haben....Nun erzielen diese dort Preise die für mich jenseits von gut und böse sind....
Diesen Umstand möchte ich nun mal Öffentlichen machen....
Bülow-beobachter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 21:52   #2
Mogdala
 
Registriert seit: 28.02.2006
Beiträge: 954
Standard

Angebot und Nachfrage......
__________________
Suche alles zum Thema 24. Infanterie Division "Eisbär" - speziell Pz.Jg.Abt. 24 und alles milit. und zivile über die Stadt Borna (Sachsen).
Mogdala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 21:59   #3
Bülow-beobachter
 
Registriert seit: 30.06.2014
Beiträge: 55
Standard

Wohl war . . . Ähnlich der Benzin und Diesel Preise . . .
Bülow-beobachter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 23:57   #4
Edelweiß21
Sammelschwerpunkt Großherzogtum Oldenburg
 
Benutzerbild von Edelweiß21
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 3,695
Standard

Die Sofortkaufpreise bei Ebay Fotohändlern sind meistens unter aller Sau. Entweder verzichten oder in den sauren Apfel beißen.

Gruß
Edelweiß21
__________________
SUCHE: - Oldenburg bis 1945 -
- Res. I.R. Nr. 74, 79, 216 & 440, Res. FAR 22 -
- IR. 16 / 154 (Wehrmacht/Reichswehr) -
- Grenadier Regiment Nr. 174 -
Edelweiß21 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 02:20   #5
Bülow-beobachter
 
Registriert seit: 30.06.2014
Beiträge: 55
Standard

Da geb ich dir Recht . . . . .

Nun das Angebot/Nachfrage Argument hat durchaus eine gewisse Daseinsberechtigung . . .
Die Angebotspalette ist gefühlt um ein Vielfaches höher als die Nachfrage . . .
Was wiederum Schwarze Schafe mit vielerlei Fake Angebotenen und dem wissen um den Hunger der Nachfrage Konsumenten ausnutzt...
Bülow-beobachter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 08:06   #6
9.hohenstaufen
Sammelschwerpunkt Ordensspangen Imperial Eisernes Kreuz am weissen Band Türkei
 
Registriert seit: 30.01.2008
Ort: V
Beiträge: 2,102
Standard

Sofortkauf bei Fotos über Eschrott kannst Du fast vollständig vergessen.
Da steht dann 250 EUR oder so für ein Foto, das vielleicht 50 - 100 wert wäre.
Man hat ganz selten Glück damit.
Ich kaufe die meisten Fotos nicht mehr über ESchrott. Da gibts auch andere Möglichkeiten.
9.hohenstaufen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 08:58   #7
Kanalhose
Sammelschwerpunkt Luftwaffe fliegende Truppe
 
Benutzerbild von Kanalhose
 
Registriert seit: 17.04.2008
Ort: Fläming
Beiträge: 5,066
Standard

wie ich das sehe waren das das alles Auktionen und keine Sofortkaufangebote ... Flieger WKI läuft halt gut, so isses nun mal

grüße
__________________
DIE TREUE IST DAS MARK DER EHRE
keine Fotos mehr von mir für eine kostenpflichtige Foren-Datenbank !
Kanalhose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 09:12   #8
Luger 03
 
Registriert seit: 23.05.2011
Ort: D - CH - F - Ecke
Beiträge: 198
Standard

Zitat:
Zitat von Bülow-beobachter Beitrag anzeigen
Hallo....
Es geht um einen zufälligen Netzfund von Fotos meines Urgroßonkels...........
Ich frage mich manchmal schon, wie kommen "Händler " in den Besitz von solchen Bildern?
Insbesondere bei Portraitaufnahmen hege ich ab und zu die Vermutung, dass irgendwo in der Besitzstandkette vielleicht ein ungesetzliches Handeln vorgelegen hat.
Wenn klar nachwiesen ist, dass es z. B. keine Nachkommen mehr gibt, die Bilder eindeutig weitergegebn worden sind (verschenkt, verkauft, missliebige Verwandschaft, etc), dann ist es vollkommen ok.
Aber oft habe ich meine Zweifel, ob da nicht ein strafbegleitendes Handeln vorliegt, wenn plötzlich solche Bilder wie im o.g. Fall auftauchen. Selbst wenn irgendwer die Sachen zur Vernichtung weitergegebn hat - steht dann dem neuen Besitzer das Recht am Eigentum und dessen Vermarktung zu? Es wurde doch zur Vernichtung abgegeben und nicht zur Vermarktung! Habe ich als Angehöriger nicht das Recht, die persönlichen Rechte meiner Vorfahren zu verwalten? Muss ich zuschauen, wenn mit perönlichen Sachen meiner Vorfahren ein Handel getrieben wird, ohne dass von den Anbietern zweifelsfrei nachgewiesen wird, von wem und wie sie in den Besitz der Sachen z. B. Dokumente, gekommen sind?
Ich sehe hier eine riesige juristische Grauzone was die Eigentum- und Vermarktungsrechte betrifft, und würde gerne mal so eine Eigentumanalyse mit den auftauchenden privaten Fotos wünschen, wie es vor einiger Zeit mit Malereien eines inzwischen verstorbenen Sammlers geschehen ist. Ich meine diese, welche angeblich geraubt wurden und dann war der allermeiste Bestand doch Eigentum des Sammlers..........

Mir wurden bei einem Einbruch Dokumente und sehr viele Bilder gestohlen, welche meinen Vater mit Dietl zeigen ---und wenn diese mal auftauchen, der Anbieter kann sich schon jetzt mal warm anziehen.....!

Geändert von Luger 03 (05.12.2017 um 09:21 Uhr)
Luger 03 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 09:30   #9
Königstiger
Sammelschwerpunkt Gebirgsjäger mit Österreichbezug
 
Benutzerbild von Königstiger
 
Registriert seit: 12.08.2003
Ort: Österreich
Beiträge: 1,730
Standard

Zitat:
Flieger WKI läuft halt gut, so isses nun mal ...
Genau so und nicht anders... gibt eben Bereiche die gekauft werden
und andere Bereiche die liegen bleiben.

Zitat:
Die Sofortkaufpreise bei Ebay Fotohändlern sind meistens unter aller Sau. Entweder verzichten oder in den sauren Apfel beißen.
Läuft doch eigentlich in allen Bereichen so... Wenn man ein Motiv sucht und es kostet mal 50 Euro mehr und man möchte es unbedingt haben, muss man mal über den Schatten springen.

Zitat:
Insbesondere bei Portraitaufnahmen hege ich ab und zu die Vermutung, dass irgendwo in der Besitzstandkette vielleicht ein ungesetzliches Handeln vorgelegen hat.
... soll auch unter anderem regelmäßig Portrait-Sammlungen zu kaufen geben, bzw. werden hier teilweise enorme Stückzahlen hin- und hergeschoben.

Mfg Köti
__________________
Suche: Top Gebirgsjäger Studio Portrait in PK-Größe
Königstiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 12:37   #10
9.hohenstaufen
Sammelschwerpunkt Ordensspangen Imperial Eisernes Kreuz am weissen Band Türkei
 
Registriert seit: 30.01.2008
Ort: V
Beiträge: 2,102
Standard

Ich behaupte, manche Fotos werden auch nur eingestellt, um zu schauen, wie hoch man dann anschliessend herumschieben kann. Die tauschen nicht selten später wieder auf, oder an anderen Stellen.

Mein teuerstes Foto war mal ein 100er. Es ist wirklich sehr selten und der Träger ist XXX-L dekoriert.
Ansonsten würde ich eigentlich nicht mehr als 50-60 ausgeben.

Geändert von 9.hohenstaufen (05.12.2017 um 12:37 Uhr)
9.hohenstaufen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.