Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Fundforum > Restaurierung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.2006, 11:08   #1
dreckler
 
Benutzerbild von dreckler
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: Wehrkreis V
Beiträge: 50
Idee Anleitung Elektrolyse

Aufgrund mehrerer Anfrage hier der Schlüssel zum Erfolg:

Hier ein Beispiel vor der Abänderung (wollte den 98er nicht so verkrustet abgeben)

Man brauchst:

+ nichtmetallischer Behälter (Fund muss reinpassen, Eimer, Blumenkasten)
+ Leitungswasser
+ Autobatterieladegerät (mindestens 6 Ampere)
+ mehrere Päckchen Backpulver
+ Edelstahlanode (Edelstahl-Ikea-Salatschüssel) in etwa der Grösse des Fundstückes
+ Messingbürste

Zuerst das zu entrostende Objekt mit einer Bürste und Wasser reinigen, nach dem Trocknen mit einem kleinem Hammer vorsichtig abklopfen um den groben Rost zu entfernen.
Eine Stelle am Fundstück etwas anschleifen (Kontakt!), dann die schwarze Klemme des Ladegerätes anschliessen. Die Rote an die Anode (Edelstahl geht am Besten!), die rote Klemme darf nicht unter Wasser kommen, da sich die Anode mit der Zeit AUFLÖST!!! Bei der Salatschüssel ist das nicht so wild.
Der Abstand sollte mindestens 5cm zwischen Anode und Kathode (Fund) betragen!
Dann mit (warmen) Leitungswasser auffüllen bis der Fund komplett unter Wasser ist. Auf 2 Liter Wasser gebe ich ein Päckchen Backpulver (Menge veriierbar).
Strom anschliessen. Vorsicht: Nicht mehr ins Becken fassen!!!!!
Jetzt müsste es kleine Bläschen bilden.
Alle paar Stunden (je nach Geduld) ausstecken und den Fund herausnehmen unter fliessend Wasser abspülen und mit der Messingbürste vom gelösten Rost befreien.
Danach wieder ins Wasser und Vorgang so oft wiederholen bis der gewünschte Zustand erreicht ist. Evtl. Wasser zwischendurch wechseln.

Ich wünsche Euch viel Erfolg!!!

dreckler



Evtl. könnte man diese Anleitung oben aufnehmen?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg backpulver.jpeg (6.6 KB, 1300x aufgerufen)
Dateityp: jpeg messingbürste.jpeg (1.7 KB, 1280x aufgerufen)
Dateityp: jpg elektrloyse1.jpg (13.7 KB, 2715x aufgerufen)
Dateityp: jpg elektrloyse2.jpg (26.4 KB, 3597x aufgerufen)
dreckler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 11:52   #2
Herr Rommel
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 6
Standard

Hallo Kameraden
Ich habe mal Frage.Hilft es viel wenn das Teil lange drinn bleibt.Ich habe jetzt den K schon so ca.10 Stunden drinn mit einigen unterbrechungen zum reinigen.

Mfg Herr Rommel
__________________
Ich suche alles über die 26.Panzer Division in Italien

-= Zwei alte Krieger wie wir trennt nur der Tod =-
Herr Rommel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2012, 14:36   #3
disher
 
Registriert seit: 08.06.2009
Ort: bei München
Beiträge: 279
Standard

Zitat:
Zitat von dreckler Beitrag anzeigen
Aufgrund mehrerer Anfrage hier der Schlüssel zum Erfolg:

Hier ein Beispiel vor der Abänderung (wollte den 98er nicht so verkrustet abgeben)

Man brauchst:

+ nichtmetallischer Behälter (Fund muss reinpassen, Eimer, Blumenkasten)
+ Leitungswasser
+ Autobatterieladegerät (mindestens 6 Ampere)
+ mehrere Päckchen Backpulver
+ Edelstahlanode (Edelstahl-Ikea-Salatschüssel) in etwa der Grösse des Fundstückes
+ Messingbürste

Zuerst das zu entrostende Objekt mit einer Bürste und Wasser reinigen, nach dem Trocknen mit einem kleinem Hammer vorsichtig abklopfen um den groben Rost zu entfernen.
Eine Stelle am Fundstück etwas anschleifen (Kontakt!), dann die schwarze Klemme des Ladegerätes anschliessen. Die Rote an die Anode (Edelstahl geht am Besten!), die rote Klemme darf nicht unter Wasser kommen, da sich die Anode mit der Zeit AUFLÖST!!! Bei der Salatschüssel ist das nicht so wild.
Der Abstand sollte mindestens 5cm zwischen Anode und Kathode (Fund) betragen!
Dann mit (warmen) Leitungswasser auffüllen bis der Fund komplett unter Wasser ist. Auf 2 Liter Wasser gebe ich ein Päckchen Backpulver (Menge veriierbar).
Strom anschliessen. Vorsicht: Nicht mehr ins Becken fassen!!!!!
Jetzt müsste es kleine Bläschen bilden.
Alle paar Stunden (je nach Geduld) ausstecken und den Fund herausnehmen unter fliessend Wasser abspülen und mit der Messingbürste vom gelösten Rost befreien.
Danach wieder ins Wasser und Vorgang so oft wiederholen bis der gewünschte Zustand erreicht ist. Evtl. Wasser zwischendurch wechseln.

Ich wünsche Euch viel Erfolg!!!

dreckler



Evtl. könnte man diese Anleitung oben aufnehmen?
Die Anleitung zur Elektolyse ist super,nur möchte ich dabei hinzufügen,dass die Lyse niemals in einem geschlossenem Raum stattfinden sollte.Es muss immer darauf geachtet werden,das dieser gut durchlüftet ist.

Grund: Durch diesen Vorgang entsteht Wasserstoff und wie jeder wissen müsste,ist das Hochentzündlich,da reicht ein kleiner funke schon aus,wie zb. den Lichtschalter betätigen,den Trafo vom Ladegerät abstecken usw.

Sicherlich entstehen durch beigabe ins Wasser auch andere Gase,aber Wasserstoff ist immer dabei.

Wer das schon wußte,für den ist das nichts neues,aber für diejenigen,die es nicht wußten ist es mit Sicherheit eine gute Info

Fazit: Anleitung befolgen und richtigen Ort dafür wählen und alles ist prima

Gruß

disher
disher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2012, 15:23   #4
IronPK
 
Benutzerbild von IronPK
 
Registriert seit: 22.10.2009
Ort: Am Westwall
Beiträge: 820
Standard

Ich könnte ml eben Hilfe gebrauchen. Die Nadel steht bei 0. Es steigen auch nur kleine Bläschen auf. Habe das Gefühl diese kleinen Bläschen kommen von der schwarzen Klemme.


Benutze 3mm Edelstehlblech und Backpulver.
IronPK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2012, 18:47   #5
Megaman28
 
Benutzerbild von Megaman28
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Im Norden
Beiträge: 205
Standard

Dann hast du wohl keinen richtigen Kontakt beim Fundstück. Anstatt Backpulver nehme ich Waschsoda vom rewe
Megaman28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2012, 23:46   #6
Cäsar
 
Registriert seit: 04.07.2005
Ort: NRW
Beiträge: 170
Standard

Zitat:
Zitat von Megaman28 Beitrag anzeigen
Dann hast du wohl keinen richtigen Kontakt beim Fundstück. Anstatt Backpulver nehme ich Waschsoda vom rewe
Schlechter Kontakt ( blank machen) oder zu wenig Backpulver oder zu schwaches Netzgerät.
Ich benutze Ätznatron aus dem Chemiehandel.

Gruß Cäsar
Cäsar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2012, 00:01   #7
Megaman28
 
Benutzerbild von Megaman28
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Im Norden
Beiträge: 205
Standard

Oder das Edelstahl-Stück ist zu klein. Fragen über Fragen... @IronPK kannst du mal bitte ein Foto von deiner Konstruktion machen?
Megaman28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 19:54   #8
dreckler
 
Benutzerbild von dreckler
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: Wehrkreis V
Beiträge: 50
Ausrufezeichen

Zitat:
Zitat von disher Beitrag anzeigen
Die Anleitung zur Elektolyse ist super,nur möchte ich dabei hinzufügen,dass die Lyse niemals in einem geschlossenem Raum stattfinden sollte.Es muss immer darauf geachtet werden,das dieser gut durchlüftet ist.

Grund: Durch diesen Vorgang entsteht Wasserstoff und wie jeder wissen müsste,ist das Hochentzündlich,da reicht ein kleiner funke schon aus,wie zb. den Lichtschalter betätigen,den Trafo vom Ladegerät abstecken usw.

Fazit: Anleitung befolgen und richtigen Ort dafür wählen und alles ist prima

Gruß

disher
Danke für die Blumen,

Deine Anmerkung stimmt absolut, wie auf den Bildern zu sehen ist, war ich da auch draußen, habe bisher noch keinen Lichtschacht im Bad :-D

Grüße

deeckler
dreckler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2013, 18:37   #9
Eastside
 
Benutzerbild von Eastside
 
Registriert seit: 13.07.2011
Ort: Brandenburg
Beiträge: 7
Standard

kann jemand bitte vorher und nachher Bilder vom Fundstück hochladen danke
Eastside ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2013, 19:24   #10
kleenerjanko
 
Registriert seit: 04.10.2007
Beiträge: 845
Standard

Zitat:
Zitat von Eastside Beitrag anzeigen
kann jemand bitte vorher und nachher Bilder vom Fundstück hochladen danke
Hallo,
Fundzustand und abgebürsteter Elektrolysezustand.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg PICT1157.JPG (82.3 KB, 130x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCF7071.JPG (48.9 KB, 138x aufgerufen)
kleenerjanko ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.